Marzahn-Hellersdorf

Kunstprojekte der Draußenstadt-Initiative am Alice Salomon-Platz im Sommer 2021

Kunstprojekte der Draußenstadt-Initiative am Alice Salomon-Platz im Sommer 2021

Pressemitteilung vom 05.07.2021

Im Rahmen der Draußenstadt-Initiative der Senatsverwaltung für Kultur und Europa veranstaltete der Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf, Referat Kultur, einen berlinweiten Wettbewerb für temporäre Kunstprojekte am Alice-Salomon-Platz.
Aus den insgesamt 14 eingereichten Vorschlägen hat eine Expertenjury am 10. Juni 2021 drei Projekte zur Umsetzung empfohlen.
In den Monaten Juli und August 2021 sind die ausgewählten Projekte auf dem Alice-Salomon-Platz zu erleben. Das sind die Projekte:

Übertrieben um einen Platz herumgehen

Eine 33-tägige Performance von Paulette Penje auf dem Alice-Salomon-Platz: Jeden Tag wird die Künstlerin in einem auffälligen Kleid über die Platzgrenzen gehen und performativ einen ästhetischen Bezug zur Person Alice Salomon herstellen.

Flur, 4 ZKB-Toiletten. Dist.

Eine skulpturale Rauminstallation von Jens Reinert. Die räumliche Einheit eines typischen Wohnungsflurs der umliegenden Bebauung des Platzes wird zum Raumobjekt und stellt eine begehbare Skulptur dar. Der Korridor als Transitzone stellt die Verbindung von Räumen dar, wie sie der Alice-Salomon-Platz verkörpert.

Versuch, einen Ort in Berlin zu erobern

Eine künstlerische Recherche von Philine Puffer, die ihre eigene Begegnung mit dem Alice-Salomon-Platz thematisiert. Ihre Recherchen und Begegnungen vor Ort werden dokumentiert und im August 2021 auf dem Platz ausgestellt.

Mit den Kunstprojekten im Rahmen der Draußenstadt-Initiative knüpft der Bezirk Marzahn-Hellersdorf an seine bisherigen Aktivitäten für temporäre Kunstprojekte an, zuletzt im Rahmen des Programms Aktive Zentren an der Marzahner Promenade.
1997/1998 und 2012 war das Zentrum Helle Mitte Schauplatz eines Künstlersymposiums (1997/1998) und temporärer Kunstveranstaltungen (2012).

Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf und seine Beratungskommission für Kunst im öffentlichen Raum wollen mit temporären Kunstprojekten die Begegnung der professionellen Bildenden Kunst mit dem Stadtraum des Bezirks und seinen großen Siedlungen und den hier lebenden Menschen fördern. Gerade in den Großsiedlungen spielt Kunst im öffentlichen Raum eine wichtige kulturelle Rolle. Dazu werden die anstehenden Projekte im Rahmen der Draußenstadt-Initiative beitragen.

Weitere Informationen zu den Kultur in Marzahn-Hellersdorf findet man im Internet.

Gesprächspartner:

Martin Schönfeld, Büro für Kunst im öffentlichen Raum
Tel.-Nr. (030) 23089930, Mail: kioer@bbk-kulturwerk.de

Karin Scheel, Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf Berlin, Kulturreferat / Schloss Biesdorf, Tel. (030) 516567791, Mail: karin.scheel@schlossbiesdorf.de

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.