Marzahn-Hellersdorf

Konzert des Streichtrios Berlin: „Eine europäische Klangreise“

Am Mittwoch, den 25. Januar 2023, beginnt um 17:30 Uhr im Schloss Biesdorf, „Eine europäische Klangreise“ des Streichtrios Berlin mit Theodor Flindell, Violine, Kirstin Maria Pientka, Bratsche und Cosima Gerhardt, Cello.

der Hans-Werner-Henze-Musikschule plante die freischaffende Komponistin und Pianistin, Susanne Stelzenbach, die im Oktober 2022 ihren 75. Geburtstag beging, ein Konzert ganz besonderen Formats. Das Konzertprogramm der Klangreise durch die europäischen Metropolen Wien, Berlin und Budapest bietet einen interessanten Dialog zwischen klassischen, romantischen und zeitgenössischen Musikwerken.
Der „Streichtriosatz” B-Dur von Franz Schubert, der zu den schönsten Miniaturen in Schuberts Kammermusik gehört, gibt den Auftakt. Gefolgt von zeitgenössischen Werken aus Berlin von Gabriel Iranyi erklingt die Komposition „Zeitsprünge” von Susanne Stelzenbach als Uraufführung.
Das Streichtrio Berlin hat zwei weitere neue Werke von Izala Christ und Elisa Franke, Schülerinnen der Hans-Werner-Henze-Musikschule Marzahn im Reisegepäck und wird diese am Abend zur Uraufführung bringen.

Den Abschluss des Konzertes bildet die “Serenade” des Budapester Komponisten Ernst von Dohnanyi, ein Meisterwerk der Gattung Streichtrio.

Mittwoch, 25. Januar 2023, ab 17:30 Uhr
Schloss Biesdorf, Heino-Schmieden-Saal, Alt-Biesdorf 55, 12683 Berlin
Der Eintritt ist frei. Platzreservierungen unter musikschule@ba-mh.berlin.de .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Siehe auch  25. Marzahn-Hellersdorfer Sängerfest 2022

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.