Friedrichshain-Kreuzberg

Kandidaten wollten Senioren vertreten

Kandidaten wollten Senioren vertreten

Pressemitteilung Nr. 249 vom 13.09.2021

Vom 14.03.2022 bis 18.03.2022 können wieder alle Senioren in Friedrichshain-Kreuzberg die Seniorenbeauftragten wählen. Wir suchen ab sofort Kandidaten für die Mitarbeit im Seniorenbeirat.

Der Berliner Senat will die Teilhabe älterer Menschen an der Gesellschaft unterstützen. Sie sollen aktiv am gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben teilnehmen und ihre Erfahrungen einbringen können. Deshalb gibt es in jedem Bezirk eine Seniorenvertretung, die allen Seniorinnen und Senioren im Stadtteil zur Verfügung steht und sie bei Fragen und Anliegen berät und unterstützt – sei es zum Thema Wohnen, Pflege, Mobilität oder andere Themen rund um das Alter Alter.

Die Mitglieder der Seniorenvertretung vertreten die Interessen der älteren Generation in der Öffentlichkeit und gegenüber Politik und Verwaltung. Sie wirken unter anderem in den Gremien des Kreistags mit, erarbeiten Vorschläge für Maßnahmen für den Kreis und arbeiten in verschiedenen Netzwerken mit unabhängigen Organisationen zusammen, um auf die Probleme im Leben der Generation 60+ aufmerksam zu machen und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten. „Uns gefallen besonders die gemeinsamen Veranstaltungen wie das Seniorensportfest, das ‚Bezirkscafé‘ zu Fragen der Gesundheitsversorgung und Pflege im Landkreis oder die Weihnachtspaketaktion für bedürftige, einsame Senioren“, berichtet Dieter Kloß, Vorsitzender der aktuellen Seniorenvertretung. Herr Kloß und einige seiner Mitstreiter werden 2022 nicht mehr kandidieren und suchen daher Nachfolger für die Arbeit in der Seniorenvertretung.

Jeder, der das 60. Lebensjahr vollendet hat, kann sich unabhängig von seiner Nationalität bewerben. Damit haben alle mehr als 40.000 Seniorinnen und Senioren, die in unserem Kreis leben, die Möglichkeit, sich auf die Kandidatenliste der Seniorenbeauftragten zu bewerben.

Wer sich ab dem kommenden Jahr in der Seniorenvertretung engagieren oder einen Kandidaten vorschlagen möchte, kann bis einschließlich 12. Oktober 2021 eine Bewerbung oder einen Vorschlag an das Landratsamt richten und Nachname, Geburtsdatum und Adresse sind erforderlich. Die Informationen müssen in einem verschlossenen Umschlag mit dem Stichwort „Bestellungsvorschlag Seniorvertreter – GESPERRT„An diese Adresse geschickt werden:

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
Amt für Soziales, Soz222
Yorckstraße 4-11
10965 Berlin.

Alle Informationen zum Voting finden Sie hier: www.berlin.de/seniorenwahl-fk

Gesprächspartner

Linda Hüttmann
Vorsitzender der Wahlkommission
Telefon: (030) 90298-2164

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.