Reinickendorf

Juryentscheidung mit Wirtschaftsstadtrat Uwe Brockhausen zu den Siegerentwürfen der „Reinickendorfer Ausbildungsfreunde 2021“

Juryentscheidung mit Stadtrat Uwe Brockhausen zu den Siegerentwürfen der „Reinickendorfer Ausbildungsfreunde 2021“

Pressemitteilung Nr. 9869 vom 13.09.2021


Vergrößerung: Jurymitglieder (von links nach rechts): Buddy Bär Berlin GmbH Andrea Nohut, Filialleiterin Berliner Sparkasse Babette Franck, Bezirksrat Uwe Brockhausen, Landesschulleiterin Brita Tyedmers, Direktorin der Jugendkunstschule Reinickendorf Claudia Güttner

Bild: G. Pätzold

Unter der Schirmherrschaft des Bezirksrats für Wirtschaft, Gesundheit, Integration und Soziales Uwe Brockhausen (SPD) veranstaltet die „Initiative für Ausbildungspaten“ den Wettbewerb um die ausbildungsfreundlichsten Betriebe im Kreis.

Wie jedes Jahr startete der Wettbewerb mit einem Aufruf an Schulen in Reinickendorf, Entwürfe für die Bemalung von vier Buddy-Bärenfiguren zum Thema „Schule und Arbeit“ einzureichen. Über 200 Vorschläge von Studierenden wurden eingereicht. Vier Entwürfe wurden von der Jury ausgewählt und dienen als Grundlage für die Gestaltung der Buddy-Figuren.

„Ich freue mich über die große Zahl individueller Entwürfe, die die Studierenden eingereicht haben“, sagte Wirtschaftsstadtrat Uwe Brockhausen. „Ich bedanke mich für die zuverlässige und tolle Arbeit der ehrenamtlichen Ausbildungspaten in Reinickendorf, die es wieder einmal erfolgreich geschafft haben, gemeinsam mit der örtlichen Wirtschaftsförderung den Ausbildungswettbewerb auf die Beine zu stellen.“

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung werden die Gewinner dieses Schulwettbewerbs gemeinsam mit den vier ausgewählten ausbildungsfreundlichsten Reinickendorfer Betrieben geehrt.

Drei Unternehmen werden mit der Übergabe eines Buddy-Bären für ihre besonderen Leistungen im Ausbildungsbereich öffentlich ausgezeichnet, das vierte Unternehmen erhält einen Buddy als Sonderpreis für das außerordentliche Engagement bei der Integration von Auszubildenden.

Die Einladungsschreiben zur Teilnahme am Gewinnspiel wurden bereits verschickt. Besteht auch Interesse an einer Bewerbung, können Bewerbungsunterlagen an die Kreiswirtschaftsförderung unter den Telefonnummern 90294-5670 und -2282 sowie per E-Mail gesendet werden wirtschaftsberater@reinickendorf.berlin.de angefordert werden.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.