Reinickendorf

Jetzt für Aktionsfonds der Partnerschaft für Demokratie bewerben!

Dem Jugendamt Reinickendorf stehen für das Jahr 2023 Gelder aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ zur Weitergabe an freie Träger zur Verfügung. Damit sollen im Bezirk Aktionen und Projekte im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie gefördert werden.
Insgesamt stehen 60.000 Euro zur Verfügung, die an 5 Projekte vergeben werden können. Die Mindestfördersumme für ein Projekt beträgt 11.000 Euro.

Themenschwerpunkte für die Projekte sind in diesem Jahr kultursensible und niedrigschwellige Demokratieförderung, Politische Bildung zur Vermittlung von Grundwerten der Demokratie und zur Prävention vor extremistischen Haltungen, zur Auseinandersetzung mit Rassismus und die Beteiligung und Partizipation verschiedener Gruppen an gesellschaftlichen Prozessen.

Jugendstadtrat Alexander Ewers ist Mitglied im Begleitausschuss und hat bereits im letzten Jahr spannende Projekte begleitet: „Ich bin total begeistert, was für tolle Ideen Kinder- und Jugendliche haben. Als Stadtrat sehe ich es als meine Aufgabe, ihnen die Möglichkeit der Beteiligung geben zu können und freue mich als Mitglied im Begleitausschuss auch in diesem Jahr wieder spannende Projekte begleiten zu können!“

Die eingereichten Projekte sollen sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, sowie
ehren-, neben- und hauptamtlich Tätige in der Kinder- und Jugendarbeit und in Schulen richten.

Anträge in Form von Projektskizzen müssen bis zum 27.01.2023 bei der externen Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie Reinickendorf gestellt werden.

Weitere Informationen zum Aktionsfonds sowie Projektbeispiele finden Sie unter:
https://www.pfd-reinickendorf.de/aktionsfonds

https://www.berlin.de/ba-reinickendorf/politik-und-verwaltung/aemter/jugendamt/aktuelle-traegeraufrufe-des-jugendamtes-reinickendorf-887913.php?timestamp=1580731804.8675

Thomas Engler
Externe Koordinierungs- und Fachstelle
Partnerschaft für Demokratie
Berlin – Reinickendorf
Mail: t.engler@albatrosggmbh.de
Mobil: (0157) 83 05 32 07

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Siehe auch  Die Frist für den Kiezfonds 2021 wurde bis zum 30. Mai verlängert

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.