Marzahn-Hellersdorf

Jahresauftakt: Musik und Lesung im Ausstellungszentrum Pyramide

Am Samstag, dem 7. Januar 2023 um 17:00 Uhr präsentiert das Ausstellungszentrum Pyramide, Riesaer Str. 94, 12627 Berlin, die Ausstellung “WAS BLEIBT”. Die Besichtigung der Ausstellung ist an dem Tag ab 15:00 Uhr möglich.

Es lesen aus ihren Manuskripten Lyrik und Prosa: Gerd Adloff, Ingrid Engmann, Elisabeth Wesuls und Martin Wolfram. Dazwischen bläst Sandro Grüner das Didgeridoo.

Malerei und Grafik von Ingrid Engmann, Keramik und Materialcollagen von Birgit Wiemann

Die Biesdorfer Keramikerin Birgit Wiemann und die Mahlsdorfer Malerin und Grafikerin Ingrid Engmann, im Brotberuf einstmals studierte Bauingenieurin die eine, Kunstpädagogin und Typografin die andere, sind seit Jahrzehnten in der bezirklichen Kunst- und Kulturszene vielfältig aktiv: als Mitglieder der Marzahn-Hellersdorfer Künstlerinitiative oder der Frauenkunstkarawane waren und sind sie auf den meisten der Gemeinschaftsausstellungen präsent. Darüber hinaus geben beide bis heute gerne ihr Wissen an Interessierte aller Altersklassen weiter: Birgit Wiemann lehrt seit vielen Jahren als Dozentin für Keramik nicht nur an der bezirklichen Volkshochschule. Ingrid Engmann unterrichtete immer wieder verschiedene Zeichen- und Malkurse, jetzt treffen sich unter ihrer Leitung die Mittwochsmaler in Mahlsdorf.

In der Ausstellung sind Bilder, Grafiken, Collagen, bearbeitete Fotografien, Kleinkeramiken, Skulpturen und Installationen zu sehen – Arbeiten aus Jahrzehnten gelebten Lebens – WAS BLEIBT fragen die Künstlerinnen – sich selbst und ihr Publikum.

Bis Montag, dem 20. Februar 2023 kann die Ausstellung von Montag – bis Freitag in der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr bei freiem Eintritt besichtigen werden.

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Siehe auch  Einweihung von vier Gedenktafeln zu Personen und Ereignissen in Friedrichshain-Kreuzberg

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.