Welt Nachrichten

Israelische Truppen töten 3 Palästinenser in einem Feuergefecht im Westjordanland

JERUSALEM – Israelische Streitkräfte haben nach Angaben des palästinensischen Gesundheitsministeriums am frühen Freitag während einer Militäroperation in der besetzten Stadt Jenin im Westjordanland drei Palästinenser erschossen und mindestens acht weitere verletzt. Das Militär sagte, seine Streitkräfte seien angegriffen worden und hätten Feuer mit Militanten ausgetauscht.

Das israelische Militär führt fast täglich Razzien im besetzten Westjordanland durch, seit bei einer Reihe von Angriffen Anfang dieses Jahres 19 Menschen in Israel getötet wurden. Viele der Festnahmen wurden in und um Jenin, der Heimatstadt mehrerer der Angreifer, gestartet.

Das Militär sagte, es habe zwei Orte auf der Suche nach Waffen durchsucht. Auf der ersten Seite heißt es, Soldaten hätten zurückgeschossen, nachdem Palästinenser das Feuer eröffnet und Sprengkörper auf sie geschleudert hätten. Auf dem Weg zum zweiten Ort kam es zu einem Schusswechsel mit palästinensischen Bewaffneten in einem Fahrzeug, teilte die Armee mit.

Generalleutnant Aviv Kohavi, der militärische Stabschef, sagte in einer Rede, dass drei Militante getötet wurden.

Das Militär sagte, die Truppen hätten Gewehre, eine Maschinenpistole und andere Ausrüstung aus dem Inneren des Fahrzeugs beschlagnahmt.

In Videos, die in den sozialen Medien verbreitet wurden, waren heftige Schusswechsel zu hören. Später zeigten Aufnahmen in den sozialen Medien ein von Kugeln durchlöchertes Fahrzeug mit Blutflecken und Anwohnern, die es inspizierten.

Hunderte wütende Bewohner versammelten sich nach der nächtlichen Razzia vor einem Krankenhaus in Jenin, sangen „Gott ist der Größte“ und riefen nach Rache, bevor sie die drei Leichen in einem spontanen Trauerzug auf Tragen durch die Stadt trugen. Die drei sollten später am Freitag beerdigt werden.

Israel eroberte 1967 im Nahostkrieg das Westjordanland, und die Palästinenser wollen, dass es den Hauptteil ihres zukünftigen Staates bildet. Die letzten ernsthaften Friedensgespräche scheiterten vor mehr als einem Jahrzehnt und ließen kein Ende der 55-jährigen Militärherrschaft Israels in Sicht.

.

Quelle: ABC News

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.