ExFunds
Lichtenberg

In Teilen von Neu-Hohenschönhausen ist die Wasserversorgung unterbrochen

Am Sonntag, den 14. März 2021, kam es in Neu-Hohenschönhausen in Berlin-Lichtenberg zu einer Unterbrechung der Wasserversorgung in einzelnen Straßen. Der Grund dafür ist ein Rohrschaden. Dies konnte erst am Sonntagabend gelöst werden. Die Reparaturmaßnahmen sind komplizierter als bisher angenommen. Wasser könnte von einer anderen Leitung in das Netz eingespeist werden. Damit kann jedoch nur ein Teil der Haushalte versorgt werden. Einzelne Wohnungen sind bis spät in die Nacht und in einigen Fällen wahrscheinlich sogar bis Montag, den 15. März 2021, von der Wasserversorgung getrennt.

Wohnungen in folgenden Straßen sind betroffen:

– Falkenberger Chaussee
– Rüdickenstraße
– Rotkamp
– Mattenlinie
– Am Breiten Luch
– Wartenberger Straße
– Röttkenring

Der Katastrophenschutz des Bezirksamtes Lichtenberg erfolgt gemeinsam mit den Berliner Wasserbetrieben und dem Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland eV (ASB) in Aktion. Des ASB versorgt Bewohner, die ihre Häuser nicht verlassen können, mit Wassersäcken. Darüber hinaus stehen allen Betroffenen auf öffentlichen Straßen sogenannte Benzinpumpen zur Verfügung. Diese befinden sich an folgenden Stellen der Wohnsiedlung:

– Rüdickenstraße 6
– Rotkamp 14
– Am Breiten Luch / Ecke Röntgenring 50
– Am Breiten Luch / Ecke Rotkamp 51
– Bin BreitenLuch 52
– Falkenberger Chaussee 62
– Falkenberger Chaussee 54
– Ecke Falkenberger Chaussee / Rüdickenstraße

Die Wassersäcke der ASB kann am Sonntagabend bis 22:30 Uhr von den Einsatzfahrzeugen abgeholt werden.

ExFunds

Der Katastrophenschutzbeauftragte des Bezirksamtes Lichtenberg, Philipp Cachée, fragte die Bewohner: „Bitte rüsten Sie sich mit Wasser aus, das bis morgen früh ausreicht. Die Wasserpumpen sind auch die ganze Nacht über verfügbar. Dieses Wasser kann auch als Trinkwasser verwendet werden. Bitte fragen Sie auch Ihre Nachbarn, ob sie Unterstützung benötigen. „“

In den Wohnungen, in denen bereits wieder Wasser fließt, ist der Verbrauch und die Nutzung des Wassers trotz Verfärbung harmlos. Nach Rücksprache mit dem Lichtenberg-Arzt stellt das Wasser kein Gesundheitsrisiko dar.

Aufgrund der notwendigen Bauarbeiten kann es nachts zu Störungen kommen.

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Pressesprecher und Leiter der Pressestelle
Prokop Bowtromiuk
Telefon: 0151 1617 3359
Email

.
Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

How to whitelist website on AdBlocker?