Tempelhof-Schöneberg

Im Bezirk Tempelhof-Schöneberg entstehen weitere Wildblumenwiesen

Im Bezirk Tempelhof-Schöneberg entstehen weitere Wildblumenwiesen

Pressemitteilung Nr. 363 vom 26.10.2021

Alice Salomon Park

In diesem Herbst legt das Grünamt des Straßen- und Grünflächenamtes im Alice-Salomon-Park eine weitere Wildblumenwiese mit rund 370 Quadratmetern an.

Seit 2020 gestaltet der Bezirk Tempelhof-Schöneberg öffentliche Grünflächen schrittweise insektenfreundlich. Rund 5.000 Quadratmeter Wildblumenwiese wurden angelegt und 280 Quadratmeter Rohboden als natürliche Nistmöglichkeit für Wildbienen erschlossen. Die Flächen befinden sich im Nelly-Sachs-Park, auf dem Friedhof an der Eythstraße, im Park am Hundsteinweg, am Alarichplatz, in der Heilandsweide, am Prellerweg und im Grünbereich Monopolstraße – Grüner Korridor. Informationstafeln machen auf das Projekt aufmerksam.

Das Projekt “Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht!„Wird von der Deutschen Wildtierstiftung in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und den Berliner Bezirken durchgeführt. Sie hat eine Laufzeit von fünf Jahren (2018 bis 2022). Im Rahmen dieses Pilotprojekts wird ein Beispiel wird gezeigt, wie öffentliche Grünflächen bestäubungsfreundlich aufgewertet werden können und wie urbane Lebensräume für Wildbienen und andere Insektenarten geschaffen werden, für die artenreiche Blumenwiesen angelegt, naturnahe Flächen und Nistplätze erhalten werden Um möglichst viele Wildbienenarten zu fördern, wurde eigens für dieses Projekt ein regional zertifiziertes Saatgut entwickelt, dessen Artenzusammensetzung speziell auf die Nahrungsspezialisten unter den Wildbienen abgestimmt ist. Neben diesen aktiven Artenschutzmaßnahmen , Bewusstsein und Wissen zum Thema Wildbienenschutz in der Bevölkerung werden durch Aufklärungsarbeit verbessert mit dem Ziel, Bürgern Wege aufzuzeigen, wie sie etwas tun können um diese wichtigen Bestäuber zu fördern.

Die angelegten Wildblumenwiesen werden von der Deutschen Wildtierstiftung auf ihre Alltagstauglichkeit, Kosten und Wirksamkeit für die Bestäuber untersucht. Die gesammelten Erkenntnisse zeigen, wie öffentliche Grünanlagen insektenfreundlicher gestaltet und gepflegt werden können, um die biologische Vielfalt in der Stadt zu fördern. Entsprechende Handlungsstandards werden künftig in das „Handbuch Gute Pflege“ aufgenommen.HGP) – Pflegestandards für Berliner Grün- und Freiflächen“ enthalten.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.