Mitte

Hibernation Station – eine Einzelausstellung des japanischen Künstlers Yoshie Sugito in der Klosterruine in Berlin

Hibernation Station – eine Einzelausstellung des japanischen Künstlers Yoshie Sugito in der Klosterruine in Berlin

Pressemitteilung Nr. 331/2021 vom 13.09.2021

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünanlagen, Sabine Weißler, informiert:

Text Die Ausstellung „Hibernationstation“ des Künstlers Yoshie Sugito wird am 16. September um 18 Uhr mit einem Konzert von Kazuhisa Uchihashi in der Klosterruine in Berlin eröffnet. Während sich die Klosterruine auf den Winter vorbereitet, erinnert die Ausstellung an das Traumwerk Ruinen. Mit einer raumgreifenden Installation aus Stoff und Papier untersucht die Künstlerin den Schlaf – meist eine privatisierte Aktivität – als kollektives Ritual, durch das eine Welt erfahrbar wird, die nicht mehr durch die Vorstellungskraft des vermeintlich Erwachten begrenzt ist.

Zum Eröffnungskonzert wird der japanische Improvisationsmusiker und Komponist Kazuhisa Uchihashi auf dem Daxophon spielen. Das Daxophon ist ein von Hans Reichel entwickeltes Musikinstrument im Bereich der experimentellen Musik.

Yoshie Sugito (* 1985, Aichi, Japan) lebt und arbeitet in Berlin und New York. Sie studierte in Braunschweig an der Akademie der Bildenden Künste und an der Musashino Art University Tokyo. Sugito erhielt ein Stipendium der japanischen Regierung für Kulturelle Angelegenheiten für einen Aufenthalt in New York (2021-2023), Offenes Atelier im Japanischen Palais der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (2020).

Kazuhisa Uchihashi (japanisch 内 橋 和 久, Uchihashi Kazuhisa; * 14. November 1959 in der Präfektur Osaka) ist ein japanischer Improvisationsmusiker, Komponist, der E-Gitarre, aber auch Daxophon spielt.

Überwinterungsstation

17. September – 17. Oktober 2021
Eröffnung am 16. September 2021 ab 18 Uhr mit einem Konzert von Kazuhisa Uchihashi
Berliner Klosterruine
Klosterstraße 73a, 10179 Berlin
www.klosterruine.berlin

Mo-Fr 10-18 Uhr
#kulturzentrum

Die Ruine der Klosterkirche ist barrierefrei. Gäste, die Kommunikation oder Hilfe benötigen, melden sich bitte unter (030) 9018 37462 oder per E-Mail info@klosterruine.berlin .

Die Ausstellungen dürfen nur nach den Regeln des Infektionsschutzgesetzes und den Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie öffnen. Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Regelungen auf unserer Homepage und in den sozialen Medien.

Medienkontakt:

Landratsamt Mitte, Landrätin Sabine Weißler, Tel.: (030) 9018-33500

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.