Tempelhof-Schöneberg

Herzlichen Glückwunsch zur 1111. Impfung – Besuch im Impfzentrum Motzener Straße

Herzlichen Glückwunsch zur 1111. Impfung – Besuch im Impfzentrum Motzener Straße


Zwei Personen in gelben Warnwesten stehen in einem Raum vor einem Display von India Dreusicke Berlin.

Thomas Dreusicke, CEO India Dreusicke (links) und Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (rechts)

Bild: Martina Marijhaben

Pressemitteilung Nr. 198 vom 23. Juni 2021

Die Außentemperaturen hatten etwas vom Wüstenplaneten für sich Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung auf dem Weg zum Nunsdorfer Ring 17 zum Besuch der Impfstelle des Firmenverbundes Motzener Straße.

Diese Impfstelle ist durch und durch eine Erfolgsgeschichte. Der Berliner Senat hatte bereits im Mai ein Pilotprojekt zur Impfung in Unternehmen gestartet. Insgesamt stellte die Senatsverwaltung für Gesundheit mehrere Tausend Impfdosen aus dem Landeskontingent zur Verfügung. Das Pilotprojekt wurde auf mittelständische Unternehmen ausgeweitet. Im Firmenverbund „Motzener Straße“ im Bezirk Tempelhof-Schöneberg finden deshalb seit dem 31. Mai 2021 Impfungen statt. Dort impfen Ärzte des Roten Kreuzes die Mitarbeiter des Netzwerks.

Das Firmennetzwerk hat alles mit viel Engagement und persönlichem Einsatz aufgebaut. Nach 5 Tagen war die Impfstelle, die sich im vierten Stock der India Dreusicke Berlin befindet, fertig.

Thomas Dreusicke, Geschäftsführer von India Dreusicke BerlinSie war sichtlich stolz, dass sie ihren Impfstoff noch nie wegwerfen lassen. Während des Besuchs stellte sich heraus, dass eine Dosis übrig bleiben könnte. Kurzerhand wurde im Betrieb ein Mitarbeiter gesucht und gefunden, der sich impfen lassen wollte.

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler:

Für mich ist es einfach eine tolle Leistung, die das Firmennetzwerk hier geleistet hat. In kürzester Zeit wurden 1111 Erstimpfungen durchgeführt. Das war ein nicht unerheblicher logistischer Aufwand für das Unternehmen und das Büro. Aber es beweist auch einmal mehr, dass mittelständische Unternehmen viel flexibler und schneller auf neue Herausforderungen reagieren können. Ich gratuliere dem Unternehmensnetzwerk Motzener Straße zu ihrem bemerkenswerten Engagement.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.