Marzahn-Hellersdorf

HellD 2021 – Festival für Kultur am Stadtrand im Bürgergarten Helle Oase

HellD 2021 – Festival für Kultur am Stadtrand im Bürgergarten Helle Oase

Pressemitteilung vom 26.07.2021

Bei der Am Samstag, 7. August 2021, von 15:00 bis 22:00 Uhr findet das „HellD 2021 – Festival für Kultur am Stadtrand“ im Bürgergarten Helle Oase, Tangermünder Straße 127-129, 12627 Berlin. Eintritt ist frei.

Beim HellD-Festival im Hellersdorfer Bürgergarten Helle Oase treffen sich auch in diesem Jahr wieder Städter und (Sub-)Kulturen aus den unterschiedlichsten Bereichen: Pop-Kenner, Flanierer, Kunst- und Kiezfans, Urban Practitioner, lokale Künstler oder einfach Leute aus die Nachbarschaft.
Die Besucher erwartet ein niederschwelliges Festival, bei dem das soziale Miteinander im Mittelpunkt steht. Mit einem Publikum, das man sonst nur in Freibädern erlebt, wo sich Banker und Essenszusteller auf Augenhöhe begegnen. HellD ist gelebter „öffentlicher Raum“.

Das Format lässt sich durch enge Kooperation mit Institutionen und Initiativen vor Ort realisieren und wurde bereits 2020 erfolgreich praktiziert, als sich die unterschiedlichsten Protagonisten in einem abwechslungsreichen Programm trafen: Szenebands wie Odd Couple, die endlich das Publikum rockten, die unter der Regie die Agit-Pop-Chanteuse Bernadette La Hengst Stehchor der Statistik, die kollektive kalte Butter, die leckeren Sandwiches mit wirklich allem, was sich fermentieren lässt, das Projekt Lively Neighborhood und vier humorvolle russischstämmige Neurentner, die für einen Euro Kaffee aus Thermoskannen trinken Tasse und 50 Cent eine halbe Tasse vom Biertisch verkauft.

Auch 2021 wird es wieder Stände von Bewohnern und Hellersdorfer Schauspielern geben. Die Gastgeber des Bürgergarten Helle Oase teilen ihre Erfahrungen zum Thema „Lebensmittel retten, reparieren und gärtnern“. Die Weddinger ExRotaprint Kantine „goes Hellersdorf“ und kocht leckeres nachhaltiges Essen. Kudepo eV betreibt eine Bar mit selbstgemachten Limonaden und wieder bietet der „Roter Baum“ Berlin gUG mit seinen bei Kindern beliebten Hüpfkissen an.
Darüber hinaus wird es eine Ausstellung auf dem Festivalgelände geben, in der die Prozesse und Ergebnisse des Projekts 21 Days of Urban Art in einer eigens vom Kollektiv Waschbeton entworfenen mobilen Ausstellungsarchitektur präsentiert werden. Hier gingen Hellersdorfer Bürgerinnen und Bürger lange Zeit der Frage nach, was Hellersdorf eigentlich ist, indem sie ihr Lebensumfeld mit Künstlern wie Sophia Hirsch oder Gunhild Kreuzer erkundeten.

Live-Musikprogramm:

Adriano Celentano Pastry Orchestra
Anna Erhard
Gorgette
Laura Lee & die Jettes
Thala

HellD Festival für Kultur am Stadtrand wird organisiert von KOLLEGEN 2.3 gehostet
in Kooperation mit dem Förderer „Roter Baum“ Berlin gUG und dem Projekt „Lebendige Nachbarschaft“
Gefördert von der Bundesrepublik Deutschland und dem Land Berlin im Rahmen der Bezirkszukunftsinitiative Soziale Stadt.

Festivalleitung
Kollegen 2,3 | Büro für kulturelle Angelegenheiten

Dariya Kryshen (E-Mail)
Uthmannstraße 5, 12043 Berlin

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ran Huber / amSTARt (E-Mail)

Pressemitteilung zum HellD 2021 Festival

PDF-Dokument (3,3 MB)

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.