Reinickendorf

Gedenkveranstaltung „Mein liebes Kind“ am Eichborndamm 238

Gedenkveranstaltung „Mein liebes Kind“ am Eichborndamm 238

Pressemitteilung Nr. 9961 vom 22.11.2021

Eine Gedenkveranstaltung findet am 3. Dezember 2021 um 17 Uhr in der Gedenkstätte Eichborndamm 238 statt. Hier wurde im Juli 1941 die städtische Nervenheilanstalt für Kinder eingerichtet, die nach nationalsozialistischer Ideologie oft als „lebensunwürdig“ eingestuft wurden. Viele Kinder starben an den Folgen medizinischer Tests und Untersuchungen, aufgrund mangelnder medizinischer Versorgung oder mangelnder Ernährung.

Seit 2013 befinden sich eine Gedenkstätte und das Geschichtslabor an einem authentischen Ort und bieten Raum für historische und künstlerische Schulprojekte. In Kooperation mit dem Museum Reinickendorf hat die Künstlerin Karen Scheper 2018 das Patenschaftsprojekt „Mein liebes Kind“ entwickelt. Jugendliche, Schulen und Privatpersonen fördern Kinder, die am Eichborndamm 238 ermordet wurden und halten mit Projekten zu ihrem Leben Erinnerungen wach.

Die Berufsbildenden Gymnasien Emil-Fischer-Schule und Ernst-Litfaß-Schule laden im Rahmen ihres Projekts „Bekannt unbekannt“ zu einer Ausstellung mit Fotografien ein und zeigen nach vier Motiven gestaltete A1-Plakate, die an die Gründung der Klinik vor 80 Jahren erinnern und erinnern sich an die Schicksale der hier internierten Kinder. Im Bereich der Aufführung von Spielen entwickelten Schülerinnen und Schüler Szenen für die Räume der Gedenkstätte. In der performativen Gegenüberstellung von Musik, Video, Sprache und Schauspiel werden die historischen Fakten auf mehreren Ebenen erfahrbar.

Programm:

  • 17 Uhr Veranstaltungsbeginn: Vom authentischen Ort und seiner Geschichte
  • 18 Uhr Eröffnung der Fotoausstellung „Bekannt Unbekannt“
    Ein Projekt von Schülern der Berufsoberschulen Emil-Fischer-Schule und Ernst-Litfaß-Schule
  • Ab 18.20 Uhr Schicksale vertuscht: Szenische Installationen von und mit Schülern der Emil-Fischer-Schule. (drei Vorstellungen: 18:20 Uhr, 19:00 Uhr und 19:20 Uhr)
  • 19.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Der Besuch der Veranstaltung ist nach den aktuellen Auflagen und mit dem Tragen einer medizinischen Maske möglich. Bitte melden Sie sich telefonisch (030) 90294-6460 oder per E-Mail an: museum@reinickendorf.berlin.de

Weitere Informationen unter www.mein-liebes-kind.de und auf Anfrage unter der E-Mail-Adresse: paten@mein-liebes-kind.de

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.