Lichtenberg

Gedenktafeln zum historischen Ortskern Lichtenberg

Pressemitteilung vom 29.11.2022

Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) und der Vorsitzende der Gedenktafelkommission Manfred Becker laden am Freitag, 2. Dezember 2022 um 15.00 Uhr am Loeperplatz (Zugang zum Gutspark, Möllendorffstr. 34, 10367 Berlin) zur feierlichen Übergabe von Gedenktafeln zum historischen Ortskern Lichtenberg ein. Der Historiker Jürgen Hofmann spricht zur Geschichte des historischen Ortskerns.

Die Gedenktafeln werden anlässlich des 200. Todestages von Carl August von Hardenberg (31.05.1750–26.11.1822), dem ehemaligen Ministerpräsidenten und Reformer Preußens, eingeweiht. Er traf 1810 in seinem Lichtenberger Gut entlang der heutigen Möllendorffstraße mit führenden Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Politik zusammen, um die Neuordnung Preußens vorzubereiten. Die von Friedrich Christian Scharnweber und von Hardenberg gefassten Beschlüsse ebneten den Weg Preußens zu einem modernen europäischen Staat, der auch das mittelalterliche Dorf Lichtenberg grundlegend veränderte.

Michael Grunst: „Der Bezirk Lichtenberg ist mit seinen zahlreichen historischen Zeugnissen ein wichtiger Ort der Erinnerungskultur. Wir blicken auf eine Geschichte zurück, die mehrere hundert Jahre zurückreicht. Ich freue mich, dass der alte Lichtenberger Dorfkern nun auch seine Würdigung erhält. Hier ist unter anderem noch die alte Dorfkirche erhalten, die aus dem 13. Jahrhundert stammt.“

Gedenkorte, Gedenktafeln oder Gedenksteine im öffentlichen Raum und an Gebäuden bewahren die Erinnerungen an bedeutende Personen oder an Ereignisse im Wandel der Zeiten. Die Gedenktafelkommission des Ausschusses Kultur der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg beschäftigt sich mit der Würdigung von Einzelpersonen und Personengruppen sowie mit der Erinnerung an historische Ereignisse und Orte in Form von Gedenktafeln im privaten und öffentlichen Stadtraum. Bis heute sind über 30 Gedenktafeln im Bezirk aufgestellt worden. Die Gedenktafeln werden finanziert mit Mitteln des Lichtenberger Fonds für Erinnerungskultur.

Unter www.kultur-in-lichtenberg.de sind auf der Kulturkarte Lichtenberg u.a. Gedenktafeln, Erinnerungsorte und Denkmäler online zu finden.

Siehe auch  Keine persönliche Vorsprache im Familienservicebüro in der Zeit vom 27. Dezember 2022 bis zum 30. Dezember 2022

*Weitere Informationen:
*Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Amt für Weiterbildung und Kultur
Fachbereichs- und Museumsleiterin
Anna Katz
Telefon: (030) 57 79 73 88 12
E-Mail

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.