Friedrichshain-Kreuzberg

Galerie im Turm: Abscheuliche Stacheln und Zitternde Ketten

Galerie im Turm: Abscheuliche Stacheln und Zitternde Ketten

Pressemitteilung Nr. 258 vom 20. September 2021

Clara Herrmann, Bezirksrätin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung gibt Auskunft:

Die Ausstellung “Abscheuliche Stacheln und zitternde Ketten vom 23. September bis 14. November 2021 beschäftigt sich mit verkörperten Formen des Widerstands gegen gesellschaftliche Normen, die Körper beurteilen und hierarchisieren. Wie wird die allgemeine Wahrnehmung von Gesundheit und Pflege in Frage gestellt? Lässt sich eine radikale Fürsorge für sich und füreinander etablieren, die sich der Logik unterschiedlicher Werte widersetzt und die nicht nur der Reproduktion der Erwerbsbevölkerung dient?

„Revolting Spines and Shivering Chains“ ist der vierte Teil der Ausstellungsreihe „MEIN ARBEITEN WOLLEN SEIN DAS ARBEIT. Über Selbst / Fürsorge, Arbeit und Solidarität, kuratiert von Linnéa Meiners und Jorinde Splettstößer. Der Eintritt ist frei. Es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln.

Mittwoch, 22. September um 18 Uhr

Eröffnung mit Bezirksrätin Clara Herrmann

Mittwoch, 6. Oktober um 18 Uhr

Arbeit (explizit)
Lesekreis

Freitag, 8. Oktober um 14 Uhr und 17 Uhr

Haus des Interstitiums
Interaktives Spiel

Dienstag, 2. November um 15 Uhr

Alles gut?
Workshop zur Ausstellung mit dem F3_kollektiv in einfacher Sprache

Sonntag, 14. November ab 14 Uhr

Salon Salaam trifft Şipşak Druck
Siebdruckworkshop von Rüzgâr Buşki, Kaffeesatz & Tarotkartenlesen mit Sabuha Salaam

Kontaktpersonen

Sara Lühmann
Pressesprecher
Telefon: (030) 90298-2843

Dominik Krejsa
Mitarbeiter-Pressestelle
Telefon: (030) 90298-2418

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.