Charlottenburg-Wilmersdorf

Fürbittandacht für die Flutopfer in der Gedächtniskirche

Fürbittandacht für die Flutopfer in der Gedächtniskirche


Gedächtniskirche

Bild: BACW/Farchmin

Pressemitteilung vom 23.07.2021

Mit einer Fürbittandacht und einem kräftigen Glockenläuten wird in der Gedächtniskirche am heutigen Freitag, 23. Juli 2021, um 18 Uhr an die Opfer der Überschwemmungskatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gedacht. Das Bezirksamt wird vertreten durch den stellvertretenden Bezirksbürgermeister Arne Herz.

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann:

Ich danke Pfarrer Martin Germer und der Gemeinde der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche ausdrücklich, dass sie, wie so oft, kurzfristig ihre Kirche öffnen und mit dieser Fürbittandacht den Menschen Gelegenheit geben, ihre Verbundenheit im Innehalten und Gebet, um darüber ihre Verbundenheit und Solidarität zum Ausdruck bringen zu können.

Im Auftrag
Brühl

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.
Mehr Informationen zum berliner Stadtteil Charlottenburg-Wilmersdorf finden Sie auf www.charlottenburg-wilmersdorf.de.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.