ExFunds
Lichtenberg

Frist für die Teilnahme an der Hochhausentwicklung im „Stadtzentrum Neu-Hohenschönhausen“ verlängert

Die Frist für den Online-Bürgerdialog zur Hochhausentwicklung im Bereich des Prerower Platzes wird bis zum 14. März 2021 verlängert. Die Bürger werden gebeten, ihre Ideen zur Nutzung der neuen Hochhäuser einzubringen und Kommentare abzugeben auf bestehende Vorschläge. Die Online-Teilnahme erfolgt über das Portal https://mein.berlin.de/vorhaben/2020-00104/. Dort finden Interessenten weitere Informationen zum Projekt und zur Teilnahme.

Die Umfrage basiert auf den Ergebnissen einer Studie, die an Hochhäusern zwischen der Zingster Straße und den Eisenbahnschienen durchgeführt wurde und deren Ergebnisse vorgestellt werden. Das Bauprojekt ist Teil der Stadtentwicklung des Gebiets um den Prerower Platz zum neuen „Stadtzentrum Neu-Hohenschönhausen“.

Die Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung fließen in ein Konzept für die strukturelle und Freiflächenentwicklung des neuen Stadtteilzentrums ein. Der Wettbewerb für Stadtentwicklung und Freiraumplanung wird von der Senatsabteilung für Stadtentwicklung und Wohnungsbau in Zusammenarbeit mit dem Berliner Bezirksamt Lichtenberg organisiert und soll im Frühjahr 2021 beginnen.

Ziel ist es, das Gebiet städtebaulich zu erweitern und die Funktion des Zentrums zu stärken, indem es durch weitere Nutzungen bereichert wird. Darüber hinaus soll der öffentliche Raum aufgewertet, die Pfadverbindungen verbessert und erweitert und neuer Wohnraum geschaffen werden. Das Gebiet zwischen der Zingster Straße und den Eisenbahnschienen weist seit vielen Jahren schwerwiegende städtische Defizite auf und ist insbesondere aufgrund seiner besonderen Lage erheblich ungenutzt. Die übergroße Verkehrsstraße Falkenberger Chaussee und das Brachland dominieren dort den öffentlichen Raum. Gleichzeitig bieten die meist staatseigenen unbebauten Gebiete die Möglichkeit zur funktionalen und strukturellen Weiterentwicklung dieses zentralen Gebiets.

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Stadtentwicklungsbüro
Andreas Meuschke
Telefon: (030) 90296-6123
Email

.
Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

ExFunds

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

How to whitelist website on AdBlocker?