Marzahn-Hellersdorf

Frauenrat Marzahn-Hellersdorf sucht engagierte Frauen

Frauenrat Marzahn-Hellersdorf sucht engagierte Frauen

Pressemitteilung vom 13.01.2022

Neuformierung des Frauenbeirats, bitte bewerben Sie sich bis Freitag, 11. Februar 2022 einschicken.

Der Frauenbeirat ist ein vom Landratsamt berufenes Gremium, das unabhängig und unabhängig arbeitet. Er versteht sich als überparteiliches Gremium, das als praxisnahes und kompetentes Beratungsgremium die Interessen und Belange von Frauen im Landkreis vertritt und fördert. Die Mitglieder des Frauenbeirats vertreten überparteilich und integrativ, offen und kreativ die Interessen der im Kreis lebenden und/oder arbeitenden Frauen gegenüber dem Landratsamt und der Kreistagssitzung.

Die Zusammensetzung des Frauenbeirats soll die unterschiedlichen Lebenssituationen und Interessen der Frauen im Landkreis widerspiegeln. Wir suchen daher Frauen aus unterschiedlichen Bereichen, wie Arbeit und Beruf, Sport, Kunst und Kultur, Wirtschaft, Gesundheit, Migration und Integration, Wissenschaft, Inklusion, Alleinerziehende, Senioren, Mädchen und Kinder und weiteren Bereichen.

Der Frauenbeirat des Landratsamtes Marzahn-Hellersdorf wird immer für eine Legislaturperiode berufen. Der Frauenrat wird von der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten des Landratsamtes geleitet. Der Frauenrat ernennt zwei Sprecherinnen.

Die Neukonstituierung des Frauenbeirats ist für März 2022 geplant. Der Frauenbeirat sucht Frauen, die im Bezirk Marzahn-Hellersdorf leben und/oder arbeiten und sich für eine ehrenamtliche feministische Aufgabe interessieren. Der Frauenrat trifft sich etwa 10 Mal im Jahr, in der Regel jeden dritten Mittwoch im Monat. Für die Teilnahme wird eine Teilnahmegebühr von 20 Euro entrichtet. Ein feministisches Interesse und Engagement für frauenpolitische Themen und die Gleichstellung der Geschlechter sind erwünscht.

  • Bitte nutzen Sie diese für Ihre aussagekräftige Bewerbung Kontakt Formular noch bis 11. Februar 2022.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte des Landratsamts Maja Löffler über Email oder auf dem Webseite.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.