Welt Nachrichten

Frau getötet, als Unwetter in ganz Frankreich Chaos anrichten

In Frankreich wurde eine Frau getötet und 14 Menschen verletzt, als Donner und Hagelstürme das Land heimsuchten, Weinberge verwüsteten und Flüge verzögerten.

Bewohner des Südwestens Frankreichs stellten Fotos von Hagelkörnern in der Größe von Tennisbällen online, und Autofahrer in der Region Paris teilten Bilder von überfluteten Straßen und von Gewitterwolken geschwärztem Tageshimmel.

Laut lokalen Behörden schlug ein Blitz in den Eiffelturm ein, ohne Schaden anzurichten, und setzte Dächer östlich von Paris in Brand.

Tausende Haushalte blieben nach Angaben des Energieversorgers Enedis am Sonntag ohne Strom, nachdem die Stürme am Samstag zugeschlagen hatten. Flüge vom Flughafen Orly in Paris wurden am Samstag vorübergehend ausgesetzt, und es gab Flugverspätungen bei Charles de Gaulle.

In der normannischen Stadt Rouen wurde eine von Überschwemmungen weggeschwemmte Frau tot unter einem Auto gefunden, sagte Innenminister Gérald Darmanin in einem Tweet. Die Umstände des Todes waren unklar.

Einige der 30.000 Scouts Unitaires de France verlassen ihr Lager, nachdem sie während des Sturms im Chateau de Chambord Schutz gesucht haben
Einige der 30.000 Scouts Unitaires de France verlassen ihr Lager, nachdem sie während des Sturms im Schloss Chambord Schutz gesucht haben. Foto: Guillaume Souvant/AFP/Getty Images

Im Loire-Tal mussten Tausende von jungen Menschen, die an einer Pfadfinderversammlung teilnahmen, im Schloss von Chambord Zuflucht suchen, als Hagel, Donner und Blitz über die Gegend fegten. Der Schlossdirektor sagte dem öffentlich-rechtlichen Sender France-Info, dass einige Kinder wegen Anzeichen von Unterkühlung behandelt wurden, aber keine ernsthaften Verletzungen gemeldet wurden.

Regen peitschte auch an die Strände der Normandie, als Veteranen und andere sich zum 78. Jahrestag des D-Day versammelten, der Invasion der Alliierten gegen die Nazis während des Zweiten Weltkriegs.

Quelle: TheGuardian

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.