Marzahn-Hellersdorf

FEIN-Förderprogramm: Freiwilliges Engagement In Nachbarschaften

Das FEIN-Förderprogramm (“Freiwilliges Engagement In Nachbarschaften”) der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen (SenSBW) dient der Stärkung des nachbarschaftlichen Engagements und des Gemeinwesens. Seine Ausrichtung liegt darauf, ehrenamtliches Interesse zu aktivieren und somit zur Stabilisierung des Wohnumfeldes und der sozialen Strukturen beizutragen.

Für das Jahr 2022 wurden vom Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf insgesamt neun Pilotprojekte über das FEIN-Förderprogramm bei der SenSBW angemeldet. Es sind größere, mehrjährige Projekte, die unter der Leitung eines Fachamtes von professionellen Akteurinnen und Akteuren im Bezirk umgesetzt werden.
Im Sinne dieses Programms setzt sich die Organisationseinheit Sozialraumorientierte Planungskoordination (OE SPK) dafür ein, dass die vom Bezirk angemeldeten FEIN-Pilotprojekte in einem fach- und ämterübergreifenden Abstimmungsprozess nach fachlichen und sozialräumlichen Gesichtspunkten priorisiert, beschlossen und bei der Senatsverwaltung beantragt werden.
Nachdem die Haushaltsverhandlungen im Land und in den Bezirken abgeschlossen und die Haushalte bestätigt wurden, haben nun die Bezirke die Mittel für die Umsetzung der Pilotprojekte zur Verfügung gestellt bekommen.

Neben vier weitergeführten Pilotprojekten aus den Vorjahren können in diesem Jahr drei weitere FEIN-Pilotprojekte in Marzahn-Hellersdorf an den Start gehen. Insgesamt stellt die SenSBW dem Bezirk für das Jahr 2022 190.730 Euro für die Umsetzung der Pilotprojekte in Marzahn-Hellersdorf zur Verfügung. Verortet sind die Projekte in den Bezirksregionen Marzahn Nord, Marzahn Mitte, Marzahn Süd sowie in Hellersdorf Ost und Hellersdorf Süd.

Darüber hinaus werden den Bezirken jährlich Mittel für kleinere FEIN-Einzelmaßnahmen zur Verfügung gestellt. Diese Mittel dienen der Gewährung von Sachmitteln, um ehrenamtlich engagierte Initiativen sowie Bewohnerinnen und Bewohnern bei der Aufwertung und Verbesserung der öffentlichen Infrastruktureinrichtungen in der Nachbarschaft zu unterstützen.
Anträge für FEIN-Einzelmaßnahmen können jährlich, im Zeitraum von Mai bis Anfang November, für das Folgejahr bei den zuständigen Fachämtern gesellt werden. Die maximale Förderhöhe beträgt hier 3.500 Euro pro Maßnahme.
Auch über diese Anträge wird nach sozialräumlichen Kriterien gemeinsam mit den Fachämtern abgestimmt.

In diesem Jahr wurden dem Bezirk Marzahn-Hellersdorf für die Umsetzung von FEIN-Einzelmaßnahmen, Mittel in Höhe von 40.300 Euro zur Verfügung gestellt.

Weitergeführte Pilotprojekte in 2022:

  • JuPoint- Jugendprojekt im gelben Viertel in Hellersdorf (2021-2023)
  • Gemeinsam gärtnern -Zusammen wachsen- Vernetzung und Verstetigung der bezirklichen Gartenprojekte (2021-2022)
  • zuZug- Integrationsprojekt in Marzahn Süd – MuRInka (2020-2022)
  • Wildwuchs- Umweltprojekt im Bauerngarten des Kulturgutes Alt-Marzahn (2020-2022)

Neue Pilotprojekte in Marzahn-Hellersdorf ab 2022:

  • Angehängt – Förderung von ehrenamtlichem Engagement für Kinder, Jugendliche und Familien in Hellersdorf-Ost -Böhlener Str. (2022-2024)
  • Gemeinsam für Marzahn NordWest – Zusammenhalt durch Kunst und Kultur Das Berliner Tschechow-Theater soll eine Anlaufstelle für ehrenamtliches Engagement der Nachbarschaft werden (2022-2024)
  • machBar37 – Reapaircafé in der Marzahner Promenade (2022-2024)

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.