Lichtenberg

„Falling through space and time“ – Ausstellung von Gregor Hildebrandt im Haus Mies van der Rohe

„Falling through space and time“ – Ausstellung von Gregor Hildebrandt im Haus Mies van der Rohe


Ausstellung Gregor Hildebrandt Der Kloeppel 2021

Eine Ausstellung von Gregor Hildebrandt zeigt jetzt das Haus Mies van der Rohe

Bild: © Haus Mies van der Rohe

Pressemitteilung vom 19. Oktober 2021

Erstmals in der Geschichte des Mies-van-der-Rohe-Hauses deckt eine Ausstellung die gesamte Weite des Außenraums ab. Die beiden gegenüberliegenden Ausstellungsräume des L-förmigen Hauses Mies van der Rohe werden als Positiv-Negativ-Raum verstanden und aufeinander bezogen. Eine über zwei Meter hohe bronzene Bauernschachfigur markiert den Gartenbereich. Die Ausstellung ist bis 27. März 2022 zu sehen Dienstag bis Sonntag 11 bis 17 Uhr, auch an Feiertagen. Der Eintritt ist frei.

Gregor Hildebrandt, geboren 1974 in Bad Homburg, ist Professor für Malerei und Grafik an der Akademie der Bildenden Künste München. Er lebt in Berlin, wo er auch sein Atelier betreibt. Gregor Hildebrandt benennt seine Bilder, Skulpturen und Installationen oft nach Musikern, Bands, Liedern und Textzeilen. Er macht Kunst aus seiner Leidenschaft für Musik und seinem Interesse an dem, wofür sie stehen kann – Jugend, Freundschaft und Gemeinschaft. Eine freie Assoziation mit „Raum-Zeit-Odyssee“, dem diesjährigen Thema des Mies-van-der-Rohe-Hauses, führte Gregor Hildebrandt zum Titel seiner Ausstellung. Genau wie Mies van der Rohe bei der Gestaltung des Hauses denkt er über die Mauern hinaus.

Weitere Informationen:

Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Amt für Weiterbildung und Kultur
Institut für Museum und Geschichte
Mies van der Rohe Haus
Dr. Wita Noack
Telefon: (030) 97000618
Email

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.