Welt Nachrichten

Ermittlungen zu Missbrauchsvorwürfen gegen die niederländische Version von The Voice eingeleitet

Niederländische Staatsanwälte haben eine strafrechtliche Untersuchung wegen Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs im Zusammenhang mit der Talentshow The Voice of Holland eingeleitet und erklärt, dass gegen vier Verdächtige ermittelt wird.

Vorwürfe wegen „sexuell übergriffigen Verhaltens“ und Machtmissbrauchs erschütterten die Niederlande im Januar beim ersten großen #MeToo-Skandal des Landes.

Mindestens fünf Personen beschwerten sich nach einer lokalen Sendung auf einem YouTube-Kanal, in der die Vorwürfe sexuellen Fehlverhaltens gegen mehrere Stars der Show erhoben wurden.

„Die Staatsanwaltschaft hat diese Berichte untersucht und bewertet. Es wurde beschlossen, als Reaktion auf diese fünf Beschwerden weitere strafrechtliche Ermittlungen einzuleiten“, sagten die Staatsanwälte.

Niederländische Medien nannten als Verdächtige den Bandleader der Show, Jeroen Rietbergen, und den berühmten holländischen Rapper Ali B, ein Jurymitglied der Show.

Der niederländische Sänger und Jurymitglied von The Voice, Marco Borsato, wurde ebenfalls verwickelt, ebenso wie eine vierte Person, die von der Zeitung Het Parool als Redakteur bei The Voice benannt wurde, Martijn N.

Die Männer haben die Vorwürfe zurückgewiesen.

Die Anschuldigungen haben einen Schatten auf die Gründungsversion einer Show geworfen, deren Prämisse – Trainer in Drehstühlen, die Kandidaten auswählen, nachdem sie ihnen zugehört haben, „blind“ zu singen – in 150 Länder verkauft wurde.

Die Show wurde im Januar vom Sender RTL ausgesetzt und soll noch ausgestrahlt werden.

Seit der Skandal bei The Voice ans Licht kam, wurde das Land von mehreren aufsehenerregenden Vorfällen sexuellen Missbrauchs erschüttert – unter anderem durch den ehemaligen niederländischen Fußball-Nationalspieler Marc Overmars, der als Sportdirektor von Ajax kündigen musste.

Overmars, der zugab, eine „Reihe unangemessener Nachrichten“ an Kolleginnen gesendet zu haben, wurde inzwischen zum Sportdirektor des belgischen Klubs Royal Antwerpen ernannt.

Quelle: TheGuardian

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.