Reinickendorf

Erlöschen der Nutzungsrechte an den landeseigenen Friedhöfen im Berliner Bezirk Reinickendorf

Erlöschen der Nutzungsrechte an den landeseigenen Friedhöfen im Berliner Bezirk Reinickendorf

Pressemitteilung Nr. 9767 vom 28.06.2021

Unter Hinweis auf die §§ 10 und 11 des Gesetzes über staatliche und nicht volkseigene Friedhöfe in Berlin (Friedhofsgesetz) in der Fassung vom 01.11.1995 (GVBl. S. 707) bekannt:

Zum 31. Dezember 2021 erlischt das Nutzungsrecht für bis zum 31. Dezember 2001 erworbene Grabstätten oder bis zum 31. Dezember 1961 erworbene Familiengrabstätten auf folgenden Staatsfriedhöfen:

Reinickendorf – Humboldtstraße 74-90
Wittenau – Thiloweg 2
Am Fließal – Waidmannsluster Damm 13
Tegel – Wilhelm-Blume-Allee 3
Heiligensee – Sandhauser Straße 110
Hermsdorf – Frohnauer Straße 112-122
Hermsdorf II – Schulzendorfer Straße 53c
Frohnau – Hainbuchenstraße 64-76
Lübars – Zabel-Krüger-Damm 176-186

Die Nutzungsberechtigten der zu nivellierenden Grabstellen werden gebeten, die Grabbeigaben (Grabmal, Pflanzen etc.) nach vorheriger Anmeldung im Büro des zuständigen Friedhofs oder in der Friedhofsverwaltung abzuholen. bis 31. Dezember 2021 zu entfernen.

Die Grabstätten werden nach dem 31.12.2021 eingeebnet.

Weitere Informationen sind den Aushängen an den Friedhofseingängen zu entnehmen.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.