Welt Nachrichten

Erdbeben der Stärke 6,8 erschüttert Mexiko und tötet einen

Ein Erdbeben der Stärke 6,8 traf am frühen Donnerstag den Südwesten Mexikos und tötete mindestens eine Person, Tage nach einem weiteren tödlichen Beben.

Wie das stärkere Beben am Montag lag das Beben im Bundesstaat Michoacán. Es war nach Angaben des US Geological Survey gegen 1:16 Uhr (9:16 Uhr Mittwoch ET) in einer Tiefe von 12,4 Meilen entdeckt.

Beamte in Mexiko-Stadt, der Hauptstadt, bestätigten, dass eine Frau bei einem Sturz in ihrem Haus im Viertel Colonia Doctores gestorben war. In der Stadt war ein Zittern zu spüren, berichtete Reuters, das Alarme auslöste und viele dazu veranlasste, ihre Häuser zu evakuieren.

Der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador sagte in a Video auf Twitter gepostet dass das Beben ein Nachbeben war und in Michoacán, Colima, Jalisco, Guerrero und Mexiko-Stadt zu spüren war. Bisher seien keine Schäden gemeldet worden, sagte er.

Das Beben folgt unmittelbar auf ein Erdbeben der Stärke 7,6, das Westmexiko am Montag, dem Jahrestag von zwei weiteren großen Erdbeben, getroffen hat.

Ein Erdbeben am 19. September 1985 forderte Tausende von Toten, während ein weiteres Beben am selben Tag im Jahr 2017 mehr als 350 Menschen tötete.




Quelle: NBC News

Bild: NBC Contributor

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.