Welt Nachrichten

Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik vor Südchile

SANTIAGO, Chile – Ein Erdbeben mit einer vorläufigen Stärke von 6,1 ereignete sich am Freitag im Pazifik vor Südchile, aber es gab keine ersten Berichte über Schäden.

Laut US Geological Survey lag das Epizentrum 10 Kilometer (6,2 Meilen) unter der Oberfläche, etwa 142 Kilometer (88 Meilen) westlich von Ancud, einer Stadt 1.120 Kilometer (696 Meilen) südlich der chilenischen Hauptstadt Santiago.

Das National Emergency Office sagte in einem Tweet, dass die Behörden nach „möglichen Schäden an Menschen, Änderungen der Grundversorgung oder Infrastruktur“ suchen.

Der Hydrografische und Ozeanografische Dienst der chilenischen Marine schloss die Möglichkeit eines Tsunamis aus.

Chile liegt am sogenannten „Feuerring“ des Pazifiks und hat häufig Erdbeben. Im Jahr 2010 löste ein Beben der Stärke 8,8 einen verheerenden Tsunami aus, der 526 Menschen tötete und mehr als 220.000 Häuser im südzentralen Teil des Landes zum Einsturz brachte.

.

Quelle: ABC News

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.