Friedrichshain-Kreuzberg

Einweihung der neu gestalteten Freifläche des Schulladens O-35

Einweihung der neu gestalteten Freifläche des Schulladens O-35

Pressemitteilung Nr. 286 vom 21. Oktober 2021

Am heutigen Donnerstag wird die Freifläche der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung O-35 Friedrichshain nach umfangreicher Neugestaltung eingeweiht. Der Außenbereich des Schulladens an der Büschingstraße war seit dem Bau in den 1960er Jahren nicht saniert worden.

Das Bauvorhaben gliederte sich in zwei Abschnitte (1. Sprengung des Bombenkraters, Erkundung und Stabilisierung des Untergrundes; 2. Landschaftsgestaltung). Die Kinder wurden im Vorfeld mit Hilfe des Kinder- und Jugendbeteiligungsbüros eingebunden. Auf dem rund 700 Quadratmeter großen Areal wurden eine barrierefreie Zufahrtsstraße, ein moderner Fußballplatz, ein baumhausähnliches Spielgerät, eine große Terrasse, ein neuer Geräteschuppen und offene Vegetationsflächen geschaffen. Dadurch konnten alle Wünsche der Kinder aus der Teilnahme umgesetzt werden.

Wohnbaustaatssekretärin Wenke Christoph: „Der Schulladen O-35 hat als einzige Kinderfreizeiteinrichtung im Barnimkiez eine wichtige Funktion und ich freue mich, dass mit den Mitteln hier Spiel- und Erholungsflächen von besonderer Qualität geschaffen werden konnten. Auch das Gebäude wurde bereits mit Mitteln des Landes Berlin saniert und die Freiflächen ergänzen nun diesen schönen Ort, an dessen Planung die Kinder mit ihren Ideen ebenfalls beteiligt waren. ”

Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann: „Ich freue mich, dass die Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung nun über ein so vielfältiges, modernes Außengelände verfügt. Schön, dass im neuen Design alle Kinderwünsche berücksichtigt werden konnten – ein gelungenes Beispiel für Partizipation im Kinder- und Jugendbereich. ”

Finanziert wurde die Maßnahme von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in Friedrichshain West fördert seit 2016 Maßnahmen durch das Programm Nachhaltige Erneuerung (ehemals Stadtumbau). Die Förderung beträgt 550.000 Euro.

Kontaktpersonen

Sara Lühmann
Pressesprecher
Telefon: (030) 90298-2843

Dominik Krejsa
Mitarbeiter-Pressestelle
Telefon: (030) 90298-2418

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.