Mitte

"Ein Bankett mit mehreren Arten" – Performance mit Küche von Luiza Prado auf dem Weddinger Rathausvorplatz

“A Multispecies Bankett” – Performance mit Küche von Luiza Prado auf dem Weddinger Rathausvorplatz

Pressemitteilung Nr. 357/2021 vom 27.09.2021

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünanlagen, Sabine Weißler, informiert:

Am Donnerstag, 30. September, findet von 17:00 bis 19:00 Uhr auf dem Rathausvorplatz neben der Hochzeitsgalerie ein performatives Dinner mit Luiza Prado statt. In dieser fortlaufenden Bankettreihe lädt die Künstlerin Luiza Prado Gäste – insbesondere Mitglieder lokaler und marginalisierter Gemeinschaften – zu Mahlzeiten mit traditionellen brasilianischen Gerichten aus pflanzlichen Zutaten ein.

Das Zubereiten und Teilen eines Essens versteht die Künstlerin als eine Form der kollektiven Performance. Vor dem Hintergrund der aktuellen Klimakrise, Umweltzerstörung und Überbevölkerung der Erde imaginiert Prado das Teilen von Überfluss und Ressourcen als eine Form radikaler, dekolonisierender Fürsorge und Zukunftsgestaltung. In ihrer Arbeit kritisiert die Künstlerin das Streben nach endlosem Wachstum, das Körper und Ressourcen ausbeutet und die Ursache aktueller Krisen ist. Prados Perspektive auf soziale und wirtschaftliche Bedingungen umfasst die Situation von Menschen, Tieren und Pflanzen.

Luiza Prado ist eine brasilianische Künstlerin und lebte im Wedding in Berlin. Die Zutaten für das vegetarische Essen werden auf dem Wochenmarkt in Gent gekauft und vom Künstler in der Wedding Gallery zubereitet.
Die Speisen werden auf dem Rathausvorplatz kostenlos an Passanten und die Öffentlichkeit verteilt, solange der Vorrat reicht. Eine Registrierung ist nicht erforderlich.
Die Portionen werden verpackt und unter Einhaltung der aktuellen Infektionsschutzmaßnahmen verteilt.

Weitere Informationen zum Programm und aktuellen Infektionsschutzmaßnahmen werden hier veröffentlicht: www.galeriehochzeit.de #kulturzentrum

Vorfall:

Ein Bankett mit mehreren Arten

Performance und Küche mit Luiza Prado
30. September 2021
17:00 bis 19:00 Uhr
Auf dem Rathausvorplatz neben der Hochzeitsgalerie

Im Rahmen des Ausstellungsprogramms Existing Other | Different Existieren – For a New Politics of the Senses, organisiert von Galerie Wedding mit Fokus auf lokale Projekte im Wedding und XO Curatorial Projects, Berlin. Das Programm wird in enger Zusammenarbeit mit dem Institute for Creative Embodied Practices, Callie’s, Berlin, und dem Savannah Center for Contemporary Art (SCCA), Tamale, Ghana.
Künstlerische Leitung: Solvej Helweg Ovesen

Galerie Wedding – Raum für zeitgenössische Kunst
Müllerstraße 146/147, 13353 Berlin.
Öffnungszeiten: Di-Sa 12-19 Uhr Der Eintritt ist frei.
Die Galerie und der Rathausvorplatz sind barrierefrei.

Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Mittel zur Ausstellungsvergütung und Ausstellungsmittel für städtische Galerien sowie Kreiskulturfonds.

Das Programm “Existieren, sonst existiere ich – Für eine neue Politik der Sinne” wird gefördert von der Kulturstiftung des Bundes und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Der Rathausvorplatz ist rollstuhlgerecht. Gäste mit Kommunikations- oder Assistenzbedarf melden sich bitte unter Tel: (030) 9018 42385 . an

Medienkontakt: #kulturmitte

Landratsamt Mitte, Pressestelle, E-Mail: presse@ba-mitte.berlin.de

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.