Charlottenburg-Wilmersdorf

Education BOX #2030 soll über Meeresschutz, Plastikmüllvermeidung und Nachhaltigkeitsziele informieren

Education BOX #2030 soll über Meeresschutz, Plastikmüllvermeidung und Nachhaltigkeitsziele informieren


Die Education Box #2030.

Bild: BACW/SBNE

Pressemitteilung vom 29.10.2021

Bezirksstadtrat Oliver Schruoffeneger, die Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung (SBNE) und die Vertreter*innen der Partnerkommune aus Kalpitiya/Sri Lanka präsentieren am Dienstag, 2. November 2021, von 17 bis 19 Uhr im Bauhaus re-use auf dem Ernst-Reuter-Platz das Bildungsmaterial EDUCATION BOX #2030. Die Veranstaltung wird in englischer Sprache abgehalten.

Die Box wurde für Schulklassen aus Kalpitiya/Sri Lanka und Berlin entwickelt. Im Mittelpunkt steht die Frage, warum Meeresschutz, Plastikmüllvermeidung und die Umsetzung der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele alle auf globaler und kommunaler Ebene betreffen, und was jeder einzelne für mehr Nachhaltigkeit tun kann.
Fünf Bildungsboxen #2030 gehen an Berliner Schulen und fünf Bildungsboxen #2030 an Schulen in Sri Lanka.

Vor zwei Jahren starteten der Bezirk und die Gemeinde Kalpitiya/Sri Lanka das Partnerschaftsprojekt. Das Berliner Start Up “Merijaan” und “Kite Surfing Lanka” initiierten den kommunalen Austausch rund um die Themen Meeresschutz, Plastikmüllvermeidung und Sustainable Development Goals (SDG), also nachhaltige Entwicklungsziele. Es entstand die Idee gemeinsames Bildungsmaterial zu entwickeln: die Bildungsbox #2030 für Schüler*innen (12-16 Jahre) aus Kalpitiya und Berlin.

Mit unterschiedlichen Partner*innen wie z.B. der Biologischen Anstalt Helgoland/Helmholtz Zentrum für Polar- und Meeresforschung, der Fotojournalistin Christiane Flechtner, dem Start-Up „Merijaan“ und der Jugendkunstschule Charlottenburg-Wilmersdorf wurden Module/Workshops entworfen. Ziel ist es, Inhalte über Meeres-, Umwelt- und Artenschutz zu vermitteln, Handlungsoptionen im globalen Kontext zu entwickeln und lokal umzusetzen. Wie z.B. der Upcycling Workshop von „Merijaan“ (in Berlin in Kooperation mit der Jugendkunstschule Charlottenburg-Wilmersdorf), die Game-App “Ten Million Tons” (M. Käseberg und T. Falcke) oder das DIY Daumenkino (Gesine Harries). Clips zu den Modulen sind auf dem YouTube-Kanal der SBNE zu finden. Das Design wurden mit Studierenden der HTW Berlin entwickelt.

Die Bildungsmaterialien sind in englischer Sprache.

Anmeldung bitte unter bne@charlottenburg-wilmersdorf.de.

Im Auftrag
Held

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.
Mehr Informationen zum berliner Stadtteil Charlottenburg-Wilmersdorf finden Sie auf www.charlottenburg-wilmersdorf.de.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.