Welt Nachrichten

Diejenigen, die sich Sorgen um Frankreichs extreme Rechte machen, sollten sich genauer umsehen Brief

Ich habe gehört, was Owen Jones über Frankreich zu sagen hat, und als Franzose, der im Vereinigten Königreich lebt, kann ich nur zustimmen, dass in den letzten 20 Jahren rechtsextreme Ideen langsam aber sicher in der französischen öffentlichen Meinung und Politik Fuß gefasst haben, und dass nur eine vereinte Linke dies rückgängig machen kann, nicht Emmanuel Macron (Ein Sieg für Macron wird keine vollständige Niederlage für Frankreichs extreme Rechte bedeuten, 20. April).

Dass Macron sagte, Philippe Pétain sei ein großartiger Soldat, ist jedoch ein unzureichendes Beispiel dafür. Pétain war ein Held des Ersten Weltkriegs – das ist die unbequeme Wahrheit, die Macron anerkennt.

Ich wünschte auch, Jones hätte deutlichere Parallelen zu Großbritannien gezogen und aufgedeckt, wie die extreme Rechte seit dem Brexit die britische (englische?) öffentliche Meinung, die konservative Partei, die Regierung und ihre Politik infiltriert hat – denken Sie an Immigration, den Bericht über Rassenunterschiede, Angriffe auf das Demonstrationsrecht, die BBC und Channel 4 usw. Tatsächlich ist die extreme Rechte in Großbritannien bereits an der Macht.

Verglichen mit Boris Johnson ist Macron ein Liberaler und ein Zentrist – viel zu rechts für die französische Linke, soviel steht fest. Aber Jones sollte bedenken, dass die Franzosen im Gegensatz zu den Briten sehr gut darin sind, sich über ihre Regierungen zu beschweren und gegen sie zu protestieren, und dass ihr Wahlsystem, vor dem sie sich nicht scheuen, es ihnen erlaubt, im Gegensatz zu First Past the Post um das klar auszudrücken, im Guten wie im Schlechten.
Angèle David-Guillou
London

Haben Sie eine Meinung zu allem, was Sie heute im Guardian gelesen haben? Bitte Email uns Ihren Brief und er wird zur Veröffentlichung in Betracht gezogen.

Quelle: TheGuardian

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.