Welt Nachrichten

Die Zahl der Todesopfer beim Vulkanausbruch in Russland steigt auf 8

MOSKAU – Die Zahl der Menschen, die bei einem Unfall beim Besteigen des höchsten aktiven Vulkans Eurasiens ums Leben kamen, ist auf acht gestiegen, teilten russische Behörden am Montag mit.

Ein Hubschrauber mit einem Rettungsteam war auf dem Weg zur Unfallstelle, teilten die Einsatzkräfte mit.

Russische Medien berichteten am Samstag zunächst, dass fünf Bergsteiger beim Versuch, auf die Spitze des Vulkans Klyuchevskaya Sopka auf der russischen Halbinsel Kamtschatka im äußersten Osten aufzusteigen, ums Leben kamen. Der Unfall ereignete sich rund 500 Meter unterhalb des 4.750 Meter hohen Gipfels, hieß es in den Berichten der Staatsanwaltschaft der Region Kamtschatka.

Alle Bergsteiger waren Russen, heißt es in den Berichten.

Vier Personen überlebten den Unfall und warten in unterschiedlichen Höhen auf die Retter.

Die Halbinsel Kamtschatka im äußersten Nordosten Russlands ist bekannt für ihre Vielzahl aktiver und schlafender Vulkane, heißer Quellen und einer reichen Tierwelt.

.

Quelle: ABC News

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.