Lichtenberg

Die unabhängige Antidiskriminierungsstelle für Schulen in Lichtenberg stellt sich vor

Pressemitteilung vom 09.01.2023

Das Bezirksamt Lichtenberg hat eine unabhängige Anlauf- und Fachstelle für Diskriminierungsschutz an Schulen im Bezirk eingerichtet, die im Januar 2023 ihre Arbeit aufnimmt. Die Antidiskriminierungsstelle soll die Rechte der Betroffenen stärken, ihnen eine qualifizierte Antidiskriminierungsberatung bieten, Schüler:innen, Eltern und Lehrer:innen Angebote machen, in denen zum Themenfeld Diskriminierung sensibilisiert und Handlungsoptionen bei Diskriminierungsvorfällen aufgezeigt werden.

Anlässlich der Einrichtung der neuen Stelle lädt das Bezirksamt Lichtenberg zu einer Auftaktveranstaltung am 25. Januar 2023 um 18:00 Uhr in die Schule am Rathaus (Rathausstraße 8, 10367 Berlin) ein. Eröffnet wird die Veranstaltung von der Bezirksstadträtin Filiz Keküllüoğlu und von Saraya Gomis (Staatssekretärin für Vielfalt und Antidiskriminierung).

Bezirksstadträtin für Schule, Sport und Facility Management, Filiz Keküllüoğlu (Bündnis 90/Die Grünen): „Ich freue mich sehr, dass wir in Lichtenberg berlinweit die zweite bezirkliche unabhängige Antidiskriminierungsstelle für Schulen errichten. Mit RAA Berlin (Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie e.V.) haben wir einen sehr kompetenten und erfahrenen Träger gewinnen können. Er nimmt nun seine wichtige Arbeit auf. Schüler:innen, Eltern und Pädagog:innen haben endlich eine Stelle, an die sie sich auf kurzem Wege vertraulich wenden können – auch präventiv. Mein Wunsch ist es, dass wir damit einen elementaren Beitrag zu einer diversitätssensiblen Bildung leisten.“

Staatssekretärin für Vielfalt und Antidiskriminerung Saraya Gomis: „Diskriminierung an Schulen zeigt sich nicht nur individuell, sondern auch strukturell und institutionell. Betroffene berichten unter anderem von Alleingelassen werden, Angst vor Maßregelungen und gesundheitlichen Langzeitwirkungen der erfahrenen Diskriminierung und des Umgangs mit dieser. Das zu verhindern ist – unterstützt durch die wichtigen fachlichen zivilgesellschaftlichen Beratungsstellen – staatliche Aufgabe. Deshalb bin ich besonders froh darüber, dass der Bezirk Lichtenberg die unabhängige Anlauf- und Fachstelle für Diskriminierungsschutz an Schulen eingerichtet hat.“

Eine Anmeldung wird bis Montag, den 23. Januar 2023 erbeten unter BzStRinSchulSpoFM@lichtenberg.berlin.de

Siehe auch  Fotowettbewerb 2022 zum Thema „Hinterhöfe & Höfe in Lichtenberg“

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Abteilung Schule, Sport und Facility Management
Referent der Bezirksstadträtin
Evren Özgüvenç
Telefon: (030) 90296-6502
E-Mail

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.
Webdesign Agentur Daniel Wom hat 5,00 von 5 Sternen 58 Bewertungen auf ProvenExpert.com