Berlin

Die Polizei sucht nach mutmaßlichen Tätern: Mann am Berliner U-Bahnhof Prinzenstraße überfallen und ausgeraubt

Auf der Suche nach einem Verdächtigen wandte sich die Berliner Polizei mit Fotos des Mannes an die Öffentlichkeit. Der Gesuchte wird verdächtigt, am 7. Mai einen anderen Mann angegriffen und ausgeraubt zu haben.

Die Tat ereignete sich laut Polizei gegen 10.30 Uhr am U-Bahnhof Prinzenstraße. Auf der Treppe zum Ausgang des Bahnhofs soll der Verdächtige versucht haben, einem Mann seine Brieftasche zu stehlen. Als er sich wehrte, kam es zu einer Rangelei, woraufhin der Gesuchte das Opfer würgte und mehrmals mit der Faust auf ihn einschlug. Schließlich gelang es dem Verdächtigen, 40 Euro aus seinem Portemonnaie zu erbeuten und in unbekannte Richtung zu fliehen.

Die Berliner Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zur Tat, zum Tatverdächtigen oder zu seinem Aufenthaltsort geben können, sich zu melden. Personen, die andere relevante Informationen bereitstellen können, werden ebenfalls aufgefordert, dies zu tun.

Richtung 5 K 31 in Friesenstr. 16, 10965 Berlin unter 030/ 4664-57 31 00 (innerhalb der Sprechzeiten) oder unter 030/ 4664-57 11 00 (außerhalb der Sprechzeiten). Zeugen können sich auch an die Internetwacht der Berliner Polizei oder jede andere Polizeidienststelle wenden. (TL)

  • Friedrichshain Kreuzberg

Siehe auch  Berliner Eisstock in der Krise: „Ein schöner Asphaltbelag wäre eine große Hilfe“

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.