Mitte

Die kulturellen Höhepunkte der kommenden Tage

Die Bezirksbürgermeisterin von Mitte, Stefanie Remlinger, informiert:

Ausstellungseröffnungen im Mitte Museum

Am 24.11.2022 eröffnet im Mitte Museum die Ausstellung „Zvi Hecker – Entwürfe für die Berliner Mitte“. Sie präsentiert Entwürfe, die der Architekt Zvi Hecker für die Berliner Mitte entwickelt hat. Anhand von Skizzen und Modellen gibt sie Einblick in seine städtebaulichen Visionen und in den in Berlin geführten Architekturdiskurs der 1990er-Jahre — eine einzigartige Phase der Berliner Stadtplanung, die gerade zunehmend Gegenstand der Geschichtsschreibung wird.
Der 1931 in Krakau geborene, lange Zeit in Israel und heute in Berlin lebende Architekt Zvi Hecker, versteht sich als Künstler, dessen Medium die Architektur ist. Er zählt zu den bedeutendsten Architekten der Gegenwart und vertrat Israel auf der 5. Architekturbiennale in Venedig 1991.

Ein weiterer Teil des Ausstellungsprojekts „Zvi Hecker – Pages Of An Open Book“ findet in Zusammenarbeit mit dem Projektraum „Die Möglichkeit einer Insel“, Inselstraße 7, 10179 Berlin, ab 4.11.2022. Dieses Teilprojekt wurde gefördert durch den Bezirkskulturfonds.

„Zvi Hecker – Entwürfe für die Berliner Mitte“
Ausstellung: 24.11.2022 – 5.3.2023
Eröffnung: 24.11.2022, um 18 Uhr

Zur Eröffnung sprechen: Nathan Friedenberg (Sachgebietsleitung Erinnerungskultur und Geschichte des Bezirksamts Mitte von Berlin/Museumsleitung) und Heimo Lattner (Künstler und Kurator der Ausstellung).

Am 8.12.2022 eröffnet im Mitte Museum die Ausstellung „Aufbruch und Verfolgung. Kommunalpolitiker*innen 1920–1945. Werkstattausstellung über Abgeordnete in Mitte, Tiergarten und Wedding“.
In Erinnerung und Gedenken an die ersten demokratisch gewählten Bezirksabgeordneten im heutigen Bezirk Mitte rekonstruiert die Ausstellung anhand von drei ausgewählten Biografien und unterschiedlichster historischer Originaldokumente die Anfänge demokratischer Kommunalpolitik in der Weimarer Republik sowie deren rigorose Zerschlagung im Nationalsozialismus.

Siehe auch  Volksaufstand in der geteilten Stadt: Neukölln und der 17. Juni 1953

Zur Ausstellungseröffnung sprechen: Nathan Friedenberg (Sachgebietsleitung Erinnerungskultur und Geschichte des Bezirksamts Mitte von Berlin/Museumsleitung) und Heike Stange (Kuratorin der Ausstellung).

„Aufbruch und Verfolgung. Kommunalpolitiker*innen 1920–1945“
Ausstellung: 9.12.2022 – 5.3.2022
Eröffnung: 8.12.2022, 18 Uhr
Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Weitere Informationen finden Sie online: www.mittemuseum.de

Mitte Museum – Regionalhistorisches Museum für Mitte, Tiergarten, Wedding in Berlin, Pankstraße 47, 13357 Berlin, Öffnungszeiten So.-Fr., 10-18 Uhr.

Medienkontakt: #kulturmitte
Bezirksamt Mitte, Pressestelle, E-Mail: presse@ba-mitte.berlin.de

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.
Webdesign Agentur Daniel Wom hat 5,00 von 5 Sternen 51 Bewertungen auf ProvenExpert.com