Spandau

Die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises möchte auf eine Veranstaltung aufmerksam machen

Die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises möchte auf eine Veranstaltung aufmerksam machen

Pressemitteilung vom 23. November 2021

Gleichberechtigung und Schutz vor Gewalt in Berlin – aber sicher!
• Was: Demonstration: 25. November 2021 – Internationaler Tag gegen Gewalt gegen Frauen* und Mädchen
Gleichberechtigung und Schutz vor Gewalt in Berlin – aber sicher!
• Wann: Donnerstag, 25. November 2021, 9 bis 12 Uhr
• Wo: Vor dem Roten Rathaus, U-Bahnhof Rotes Rathaus (U5), Berlin

Obwohl die Arbeit von Frauen*organisationen, Anti-Gewalt-Projekten und den feministischen Zentren für das Funktionieren der Gesellschaft unerlässlich ist, sind sie dennoch von massiven finanziellen Kürzungen bedroht. Dieser Zustand kann nur mit einer dauerhaft gesicherten Finanzierung beendet werden. Dies gilt sowohl für Anti-Gewalt-Projekte, die von Gewalt betroffene Frauen* beraten und unterstützen, als auch für Frauen*-Organisationen der Zivilgesellschaft, die präventiv gegen Gewalt arbeiten.

Die Berliner Frauenorganisationen und feministischen Zentren rufen am 25. November 2021, dem Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen* und Mädchen, vor dem Roten Rathaus zu Protestaktionen auf.
Die Organisationen des Berliner Frauennetzwerks (bfn) und weitere Unterstützerinnen fordern gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landes Berlin und anderen Institutionen eine gesicherte Finanzierung ihrer Arbeit. Gemeinsam werden sie die neue Regierung auf die prekäre Lage der Strukturen zur Frauenförderung aufmerksam machen*.

Veranstalter (in alphabetischer Reihenfolge): 2. Beratungsstelle – Opferhilfe Berlin eV, BAUFRAU Berlin eV, GROSS Hotline, GROSS Verhütung, BORA eV, DaMigra eV Dachverband der Migrantinnenorganisationen, Dziewuchy Berlin, Eulalia Eigensinn eV, Forum Berlin Migrantinnenprojekte, Frauenberatungsstelle Berlin – HÎNBÛN, FrauenComputerZentrumBerlin eV (FCBZ), Frauenraum, Frauenkkreis Berlin, Frauenselbsthilfe eV, Frauenzentrum Matilde eV, Frauenzentrum Paula Panke eV, Frauenzentrum Schokofabrik eV, FrauSuchtZukunft – Verein zur Hilfe suchterzeugender Frauen eV, Hestia Frauenhaus, Hestia Flüchtlingswohnungen VERZÖGERUNG die Berliner Gleichstellungs- und Frauenbeauftragte, LARA – Fachstelle gegen sexuelle Gewalt gegen Frauen*, LesMigraS, Netzwerk behinderte Frauen Berlin eV, Omas gegen das Gesetz, Schildkröte GmbH, Sozialdienst Katholische Frauen eV, Sozial-kulturelle Netzwerke casa e. V., Trixiewiz. eV

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.