Lichtenberg

Die Anton-Saefkow-Bibliothek gründet einen gemeinsamen Leseklub für Menschen mit und ohne Behinderung

Pressemitteilung vom 20.04.2022

Weg Mittwoch, 11. Mai 2022 lädt die Anton-Saefkow-Bibliothek stets Mittwochs von 17:00 bis 18:00 Uhr zum LEA-Leseclub. LEA steht für Einmal anders lesen: Hier lesen Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam. Wer gar nicht oder nur wenig lesen kann, kann sich Unterstützung von ehrenamtlichen Lesern holen. Sie helfen auch beim Verständnis der Texte und regen Gespräche an, die sich aus dem Gelesenen ergeben. Die Teilnehmer entscheiden selbst, was sie lesen möchten. Der Spaß an neuen Geschichten steht im Vordergrund.

Die nächsten Termine sind der 18. Mai, 25. Mai, 1. Juni und 8. Juni 2022. Weitere Informationen erhalten Sie unter (030) 90296-3790.

Des LEA Leseclub geht in die in die Vereinigte Staaten von Amerika entwickelte Modell der Next Chapter Book Clubs. Es wurde vom KuBus eV (Verein zur Förderung von Kultur, Bildung und gesellschaftlicher Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung) für Deutschland adaptiert und wird von der Lebenshilfe Berlin unterstützt.
Die Anton-Saefkow-Bibliothek und alle anderen Standorte der Stadtbibliothek Lichtenberg bieten Literatur in leichter und einfacher Sprache zur Ausleihe an.

Anton-Saefkow-Bibliothek
Anton-Saefkow-Platz 14
10369Berlin
Telefon: (030) 90296-3790
Informationen im Klartext: https://www.berlin.de/stadtbibliothek-lichtenberg/de-plain/orte-und-kontakt/anton-saefkow-bibliothek/

Weitere Informationen:

Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Amt für Bildung und Kultur
Abteilung Bibliotheken, Öffentlichkeitsarbeit
Helga Schneider
Telefon: (030) 90296-3776
Email

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.