Friedrichshain-Kreuzberg

Deutscher Nachbarschaftspreis geht an die Initiative GreenKiez

Deutscher Nachbarschaftspreis geht an die Initiative GreenKiez

Pressemitteilung Nr. 284 vom 20. Oktober 2021

Die Initiative GreenKiez ist der diesjährige Gewinner des Berliner Staatspreises für den Deutschen Nachbarschaftspreis der Stiftung next-door.de. GreenKiez setzt sich seit 2019 für mehr Biodiversität im Samariterkiez ein. Die Initiative motiviert die Nachbarschaft, die Bäume auf der Straße zu gießen und füllt täglich fast 22 Wassereimer in der Nachbarschaft. Weitere Anliegen von GreenKiez sind Begrünungsprojekte, insektenfreundliche Bepflanzung und Umweltbildung. „GreenKiez zeigt eindrucksvoll, wie jeder effektiv zum Klimaschutz beitragen kann – jenseits aller notwendigen politischen Auseinandersetzungen“, so die Begründung der Jury.

Clara Herrmann, Umweltstadträtin von Friedrichshain-Kreuzberg: „Xhain ist ein Stadtteil mit überdurchschnittlich wenig Grünflächen, weshalb sich hier Klimakatastrophe und Artenrückgang besonders bemerkbar machen. Die Sommer werden trockener und heißer und versiegelte Böden können die Wassermassen bei Starkregenereignissen nicht mehr aufnehmen. Als Landratsamt arbeiten wir gemeinsam mit Vereinen und engagierten Bürgern daran, klimaresistente Quartiere für die Stadt von morgen zu schaffen. In den heißen Sommern brauchen wir dringend mehr Grün und weniger Grau. GreenKiez leistet dazu einen unverzichtbaren Beitrag. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an die Preisträger für den Schutz von Grünflächen und Stadtnatur in unserem Stadtteil“.

Kontaktpersonen

Sara Lühmann
Pressesprecher
Telefon: (030) 90298-2843

Dominik Krejsa
Mitarbeiter-Pressestelle
Telefon: (030) 90298-2418

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.