Welt Nachrichten

Deutsche Beamte beschlagnahmen Wohnungen des russischen Gesetzgebers, Ehefrau

BERLIN – Deutsche Staatsanwälte sagten am Montag, dass sie drei Wohnungen und ein Bankkonto beschlagnahmt haben, die einem russischen Gesetzgeber und seiner Frau im Rahmen von Sanktionen der Europäischen Union wegen der Invasion der Ukraine gehören.

Die Staatsanwaltschaft in München sagte, der Duma-Abgeordnete und seine Frau – gemäß den deutschen Datenschutzbestimmungen nur als L. bzw. K. identifiziert – besitzen gemeinsam zwei der Wohnungen in der bayerischen Stadt und verdienten weiterhin Geld mit der Miete für die verletzten Grundstücke von Sanktionen.

Die in München gemeldete Ehefrau sei zudem alleinige Eigentümerin einer dritten Münchner Wohnung, für die sie weiterhin Miete kassiere. Damit stehen beide im Verdacht, gegen das deutsche Außenwirtschaftsgesetz verstoßen zu haben.

Die Beschlagnahme sei letzte Woche angeordnet worden und am Montag in Kraft getreten, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Die Bewohner der Wohnungen dürfen bleiben, aber sie dürfen dem Gesetzgeber und seiner Frau keine Miete mehr zahlen; Zahlungen sind beim Amtsgericht München zu hinterlegen.

Auf das beschlagnahmte Bankkonto gehen nach Angaben der Staatsanwaltschaft monatliche Mietzahlungen in Höhe von rund 3.500 Euro ein.

———

Verfolgen Sie die Berichterstattung von AP über den Krieg unter https://apnews.com/hub/russia-ukraine

.

Quelle: ABC News

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.