Welt Nachrichten

Der prominente indische Wirtschaftsführer Cyrus Mistry stirbt im Alter von 54 Jahren

NEU-DELHI – Cyrus Mistry, ein in Indien geborener irischer Geschäftsmann und ehemaliger Vorsitzender des indischen Konglomerats Tata Sons, starb am Sonntag bei einem Unfall, nachdem sein Auto in Westindien gegen eine Straßentrennwand gekracht war, teilte die Polizei mit. Er war 54.

Der Absturz ereignete sich auf einer Flussbrücke im Distrikt Palghar im Bundesstaat Maharashtra in der Nähe von Mumbai, sagte der Polizeibeamte Prakash Gaekwad gegenüber Reportern.

Mistry war fünf Jahre lang Vorsitzender von Tata Sons, bis er im Oktober 2016 vom Vorstand abgesetzt wurde. Er focht die Entscheidung des Vorstands an, aber Indiens oberstes Gericht bestätigte seine Entlassung.

Politiker und Wirtschaftsführer reagierten schockiert auf die Nachricht von Mistrys Tod.

Premierminister Narendra Modi sagte, Mistry sei ein vielversprechender Wirtschaftsführer, der an die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit Indiens glaube. „Sein Tod ist ein großer Verlust für die Welt des Handels und der Industrie“, sagte er.

„Ich war überzeugt, dass er zu Großem bestimmt war“, sagte Anand Mahindra, ein indischer Wirtschaftsführer. „Wenn das Leben andere Pläne für ihn gehabt hätte, soll es so sein, aber das Leben selbst hätte ihm nicht entrissen werden dürfen.“

Mistry besaß über seine Firma Cyrus Investments Pvt. Ltd. Im Jahr 2018 betrug sein Nettovermögen ungefähr 10 Milliarden US-Dollar.

Mistry trat 1991 als Geschäftsführer in das Familienbauunternehmen Shapoorji Pallonji and Co. Ltd. ein.

Er wird von seiner Frau und zwei Söhnen überlebt.

.

Quelle: ABC News

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.