Marzahn-Hellersdorf

Der Literarische Kaffeeplausch präsentiert: „Der halbe Mann“ und andere Geschichten

Am Mittwoch, dem 6. Juli 2022 um 15:00 Uhr findet in der Mittelpunktbibliothek „Ehm Welk“, Alte Hellersdorfer Str. 125, 12629 Berlin, die Buchvorstellung und Gedichte von und mit Astrid Reimann, statt.

Auch im zweiten Kurzgeschichtenband von Astrid Reimann geht es um allerlei Zwischen-Menschliches. Möchten Sie erfahren, was es mit dem Zettel auf sich hat, der zum begehrlichen Objekt für einen Schriftsteller wird, oder wie ein schwarzer Kasten, im Keller wiederentdeckt, zu Proben für ein vermeintliches Klavierkonzert verführt, und ob man im Baumarkt wirklich leichter Männer kennen lernen kann als in der Bibliothek?

Astrid Reimann wurde 1961 in Berlin geboren, sie schreibt Gedichte und Kurzgeschichten, malt und fotografiert seit einigen Jahren. Ihre Bilder und Fotos stellte sie u.a. in Stadtbibliotheken, im Kino Kiste und in Nachbarschafts-Treffunkten aus, oft verbunden mit einer Lesung ihrer Texte. Bisher sind von ihr erschienen: „Zurück im Fundbüro der Träume“, „Anna auf der Suche nach der Geduld – Eine Geschichte von früher“, „Die zauberhafte Scheibe – Eine Bahn-Geschichte in zwei Teilen“, „Die Geschichte vom Schneckenmückenpferd“ und „Das Fenster gegenüber – 13 Kurzgeschichten über Zwischen-Menschliches“.

  • ACHTUNG!
    Die Höchstteilnehmerzahl für diese Veranstaltung liegt bei 20 Personen. Anmeldung ist erforderlich unter Tel.: (030) 9989526
    Catering kann nicht angeboten werden.

Mehr zu den Aktivitäten der Bibliotheken in Marzahn-Hellersdorf

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.