Mitte

Der gute Ort: Fotoausstellung in der Stadtbibliothek Berlin-Mitte

Der gute Ort: Fotoausstellung in der Stadtbibliothek Berlin-Mitte

Pressemitteilung Nr. 243/2021 vom 13.07.2021

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünanlagen, Sabine Weißler, informiert:

Vom 12. Juli bis 6. August 2021 ist in der Philipp Schaeffer Bibliothek eine Fotoausstellung zu bedeutenden Persönlichkeiten zu sehen, die auf dem Jüdischen Friedhof in Berlin-Weißensee begraben sind.

Der 1880 eingeweihte Friedhof ist mit einer Fläche von 42 Hektar der größte erhaltene jüdische Friedhof Europas. Unter den bisher 116.000 Toten befinden sich viele bekannte Berliner Persönlichkeiten, die einst auch in Berlin-Mitte gearbeitet haben. Dazu zählen die Kaufhausbesitzer Abraham Wertheim, Adolf Jandorf und Hermann Tietz, der Hotelier Kempinski, der Verleger Rudolf Mosse und die Philanthropin Lina Morgenstern. Für die von den Nazis hingerichteten Mitglieder der Widerstandsgruppe um Herbert Baum wurde ein Ehrengrab angelegt. Sie alle fanden hier ein Ehrengrab. Der Friedhof ist auch ein Denkmal der Stadt Berlin – als Mahnung und Mahnung zugleich.

Heute ist der Friedhof wieder der gute Ort, sein Besuch ein Erlebnis der besonderen Art.

Die Ausstellung in der Philipp Schaeffer Bibliothek in der Brunnenstraße 181 in Berlin-Mitte zeigt auf 20 Tafeln aktuelle und historische Bilder und kurze Erläuterungen zu den Gräbern dieser Persönlichkeiten.

Dank geht an die Beteiligten: Ulrike Neuwirth aus dem Archiv des Jüdischen Museums Berlin, Lutz Mauersberger mit seinem BERLIN CENTER ARCHIV, dem Berliner Sammler Stefan Wolski, dem Kontaktbereichsbeauftragten im Ruhestand Reinhard Männe, der den Friedhof über 20 Jahre betreute, und dem Fotografen Klaus Bädicker.
Jüdischer Friedhof Weißensee, Herbert-Baum-Straße 45, 13088 Berlin
Samstags und an jüdischen Feiertagen ist es geschlossen. Für Männer ist eine Kopfbedeckung erforderlich.

Philipp Schaeffer-Bibliothek

Brunnenstraße 181, 10119 Berlin
Tel.: (030) 9018 2 4444 | Email: schaeffer@stb-mitte.de

U8 Rosenthaler Platz; Straßenbahn M1, M8, 12; Bus 240
Bitte beachten Sie die Sonderöffnungszeiten

Gäste, die Kommunikation oder Hilfe benötigen, sollten sie per E-Mail benachrichtigen oeffentlichkeitsarbeit@stb-mitte.de

Medienkontakt:

Stadtbibliothek Berlin-Mitte, Ellen Stöcklein,
Telefon: (030) 9018-24412, E-Mail: ellen.stoelein@ba-mitte.berlin.de

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.