Welt Nachrichten

Der frühere japanische Ministerpräsident Shinzo Abe wurde bei einem Schusswechsel schwer verletzt

TOKIO – Der frühere japanische Premierminister Shinzo Abe wurde laut dem öffentlich-rechtlichen Sender NHK bei einem Wahlkampf am Freitag in Süd-Zentral-Japan angeschossen und schwer verletzt.

Abe, Japans am längsten amtierender Premierminister, hielt eine Rede in der Stadt Nara, als er gegen 11:30 Uhr (22:30 Uhr Donnerstag ET) erschossen wurde. NHK berichtete unter Berufung auf die örtliche Feuerwehr, dass sich Abe in einem Zustand des „Herz-Lungen-Stillstands“ befinde. Der mutmaßliche Schütze sei offenbar festgenommen worden, hieß es.

Wahlen für das Oberhaus des japanischen Parlaments sind Sonntag. Abe, 67, der 2020 zurücktrat, warb für andere Mitglieder der regierenden Liberaldemokratischen Partei, ist aber selbst kein Kandidat.

Quelle: NBC News

Bild: NBC Contributor

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.