Mitte

Der Bezirk Mitte ist Mitglied im „Club der Agenda 2030-Kommunen“.

Der Bezirksbürgermeister von Mitte, Stephan von Dassel, informiert:

Das Bezirksamt Mitte hat am 12.04. beschlossensich der Erklärung „Agenda 2030 – Nachhaltigkeit vor Ort gestalten“ anzuschließen. Der Bezirk Mitte begrüßt daher die von den Vereinten Nationen verabschiedete Agenda 2030 und die darin enthaltenen Entwicklungsziele „Sustainable Development Goals“ (SDGs) und setzt sich für deren Umsetzung vor Ort ein.

Das Bezirksamt Mitte hat sich in den vergangenen Jahren intensiv für eine nachhaltige Ortsentwicklung eingesetzt. Der Bezirk trägt den Titel seit 2014 Fairtrade-Viertel und setzt sich damit stark für die Förderung von fairem Handel und sozial nachhaltiger Beschaffung ein. Es gibt sie seit 2018 Koordinierungsstelle für kommunale Entwicklungspolitik und seit 2020 die Position eines Klimaschutzbeauftragter.

„Wir sind besonders stolz auf die Verbindung zwischen den Zielen für nachhaltige Entwicklung und unserem Jahrbuch Ziele des Landratsamtes. Internationale und nationale Ziele werden so auf Bezirksebene heruntergebrochen und praktisch bevorratet. Getreu dem Motto „global denken – lokal handeln“. Mit der Mitgliedschaft im Agenda 2030-Kommunen-Club wollen wir unser Nachhaltigkeitsengagement ausbauen, uns mit anderen Unterzeichnerkommunen vernetzen und noch konkretere Maßnahmen umsetzen“, so der Vorstand Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel.

196 Kommunen haben bereits den Musterbeschluss zur Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet Deutsche Städtetage und der Deutsche Sektion des Rates der Gemeinden und Regionen Europas unterzeichnet. Die Agenda 2030 wurde im September 2015 von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen verabschiedet und ist Ausdruck dafür, dass globale Herausforderungen nur gemeinsam gelöst werden können. Kommunen spielen dabei eine Schlüsselrolle.

Medienkontakt:

Zentrales Bezirksamt, Pressestelle, E-Mail: presse@ba-mitte.berlin.de

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.