Steglitz-Zehlendorf

Das Jugendbildungszentrum (JAZ) macht "Schule"

Das Jugendbildungszentrum (JAZ) macht „Schule“

Pressemitteilung vom 30.06.2021

Die Jugend- und Gesundheitsrätin Carolina Böhm gibt bekannt:

Das Jugendbildungszentrum (JAZ) ist die einzige kommunale Jugendberufshilfe, die sozial benachteiligten und individuell behinderten jungen Menschen in Berlin mit sozialpädagogischem Förderbedarf die Möglichkeit bietet, sich in unterschiedlichen Berufen beruflich zu orientieren, eine sozialpädagogisch unterstützte Ausbildung vorzubereiten oder zu absolvieren.

Diese bietet insgesamt 46 Plätze in den Werkstätten für Malerei, Metallbau, Innenausbau und Feintäscherei JAZ derzeit auf.

Zu Beginn des neuen Schuljahres wird es im Jugendbildungszentrum (JAZ) auch jungen Menschen ohne Schulabschluss erstmals die Möglichkeit geben, in Kleingruppen und individuell gefördert die Prüfungen zum anschließenden Erwerb des Berufsabschlusses bis einschließlich Hauptschulabschluss abzulegen (MSA) vorbereiten:
Acht junge Menschen zwischen 16 und 21 Jahren erhalten zusätzlich sozialpädagogische und bei Bedarf psychologische Unterstützung. Die Teilnahme am Schulprojekt beinhaltet auch ein breites Angebot an Projektarbeit, Exkursionen und Berufsorientierung.

Interessierte Jugendliche können sich an die JAZ direkt (Leitung: Frau Bochow-Rey, Tel.: (030) 90299-8310) oder wenden Sie sich an die örtliche Jugendarbeitsagentur.

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten denkst du …? Finden Hier.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.