Marzahn-Hellersdorf

Das Internationale Literaturfestival zu Gast in Marzahn

Am Samstag, dem 17. September 2022 um 20:00 Uhr findet die Lesung in der Bezirkszentralbibliothek „Mark Twain“, Marzahner Promenade 55, 12679 Berlin, statt. Marcel Möring (NL) liest aus seinem Buch “Eden”.

Moderation: Astrid Kaminski

Mendel Adenauer, Möring-Lesern bereits aus seinem Debütroman »Mendel« bekannt, steht als Psychiater vor dem rätselhaften Fall eines umherirrend aufgefundenen Mannes. Einen Bogen vom Mittelalter bis in die Gegenwart schlagend, greift Marcel Möring, »einer der bedeutendsten europäischen Erzähler seiner Generation« [Die Welt] das Motiv vom Wandernden Juden ebenso auf wie die Legende vom Buch Raziel, das Adam nach der Vertreibung aus dem Paradies erhalten haben soll. Der Protagonist, der mit dem Autor das Geburtsjahr und die jüdische Herkunft teilt, hat von klein auf die Geschichten seiner Familie gehört: Vollständig assimiliert, lebten sie als geachtete Bürger in einer niederländischen Kleinstadt, bis sie während der NS-Zeit nach Osteuropa deportiert wurden. Mendels Mutter und Großeltern überlebten den Holocaust und kehrten danach in die Niederlande zurück. Mendel leidet unter den für die Holocaust-Nachfolgegeneration nicht untypischen Schuldgefühlen, und als
seine Großeltern und seine Mutter kurz hintereinander sterben, gerät er in eine tiefe psychische Krise.

Marcel Möring wurde 1957 in Enschede geboren und lebt heute in Rotterdam. Er debütierte 1990 mit dem Roman „Mendel“. Auch weitere Titel aus seinem umfangreichen Werk, dessen Hauptthemen Vergangenheit und Erinnern, Verantwortung und Schuld sind, erschienen in deutscher Übersetzung.

Eintritt frei

Wichtig!
Wir möchten Sie bitten, sich für diese Veranstaltung über unsere Webseite oder unter der Telefonnummer (030) 54 704 142 anzumelden.
Beachten Sie bitte tagesaktuell die Corona-Schutzbestimmungen des Landes Berlin.

Mehr zu den Aktivitäten der Bibliotheken in Marzahn-Hellersdorf

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.