Tempelhof-Schöneberg

Das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg vergibt Ehrenamtskarten

Das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg vergibt Ehrenamtsausweise


Eine Gruppe von Menschen steht zusammen auf einer Bühne.

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (links) und die ehrenamtlichen Mitarbeiter des W40-Bezirksamtes

Pressemitteilung Nr. 388 vom 10. November 2021

Im Rahmen eines Festaktes am Freitag, den 05.11.2021 ab 17:00 Uhr im Willy-Brandt-Saal des Rathaus Schöneberg bedankte sich der Landkreis mit der Verleihung des Ehrenamtsausweises bei über 70 ehrenamtlichen Helfern für ihr Engagement.

Die Ehrenkarten wurden vom Bezirksbürgermeister überreicht Angelika Schöttler, vom Bezirksrat Stefan Böltes, Stellvertretender Bezirksbürgermeister Jörn Oltmann und Landrat Oliver Schworck.

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler erkennt das nicht selbstverständliche Engagement an:

Ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement sind für unsere Gesellschaft von entscheidender Bedeutung. Wir brauchen aktive Menschen, die bereit sind, ihr Umfeld mitzugestalten und Verantwortung zu übernehmen.

Der Landkreis hat es sich zur Aufgabe gemacht, gemeinsam mit der Beauftragten für bürgerschaftliches Engagement und dem Ehrenamtsbüro das ehrenamtliche Engagement seiner Bürgerinnen und Bürger nachhaltig zu fördern und zu unterstützen.

Die Ehrenamtlichen arbeiten ehrenamtlich in den unterschiedlichsten Bereichen des Landkreises und engagieren sich aktiv zum Wohle vieler Bürgerinnen und Bürger in ihrer Nachbarschaft. Zu den vielfältigen Tätigkeitsfeldern zählen langjährige Tätigkeiten in der Seniorenarbeit, in Kirchengemeinden oder auch Arbeiten im und um das Bezirksamt W40 in der Waldsassener Straße.

Das Land Berlin bedankt sich für Ihr ehrenamtliches Engagement mit der Freiwilligenkarte.

Für weitere Informationen und Beratung steht Ihnen das Freiwilligenbüro im Rathaus Schöneberg gerne zur Verfügung.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.