ExFunds
Steglitz-Zehlendorf

Das Amt für soziale Angelegenheiten bietet Termine für Terminberatung an: Bestimmungen für die Öffentlichkeit bis zum 28. März 2021

Ab dem 9. März 2021 kehrt das Sozialamt Steglitz-Zehlendorf zu einem eingeschränkten regulären Betrieb zurück: Die Arbeitsgruppen im Servicebereich, im Sozialdienst und in der Pflegebehörde bieten ihren Kunden Terminberatungszeiten an.

Diese Regelung gilt vorläufig bis zum 28. März 2021. Bis dahin werden die Öffnungszeiten ausgesetzt. Mit der vorsichtigen Eröffnung reagiert das Amt für soziale Angelegenheiten auf die Konferenz des Premierministers am 3. März 2021 (MPK) und Bundeskanzler haben Bundeslandbeschlüsse gefasst. Der zweite findet am 7. März 2021 statt SARS-CoV-2 Infektionsschutzmaßnahmen Verordnung des Landes Berlin in Kraft. Der Senat setzt damit die MPK– Vorsätze um. Der Bezirk gilt auch COVID-19 Pandemie-Verordnung vom 4. März 2021.

Um einen Termin zu vereinbaren, werden Kunden gebeten, ihren Sachbearbeiter direkt anzurufen. Darüber hinaus wurden für einige Bereiche spezielle Sammelanschlussnummern eingerichtet, um Bedenken und Termine aufzuzeichnen. Die verantwortliche Person wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um das Kundenproblem zu besprechen und einen Termin zu vereinbaren, wenn nicht alles telefonisch geklärt werden kann.

Terminkunden, die dienstags und donnerstags zwischen 9.00 und 13.00 Uhr kommen, melden sich beim Sicherheitsdienst am Haupteingang. Alternativ fragt der Sicherheitsdienst regelmäßig, ob Terminkunden ins Rathaus wollen. Kunden mit Terminen außerhalb dieser beiden Zeitfenster werden vom verantwortlichen Mitarbeiter in der Portierloge abgeholt.

Grundsätzlich bleibt es so, dass persönliche Kontakte auf ein Minimum reduziert werden sollten. Trotz der vorsichtigen Lockerung hat sich nichts an der Tatsache geändert, dass die Vermeidung des Infektionsrisikos oberste Priorität hat. Daher fordert das Amt für soziale Angelegenheiten Personen ohne verbindlichen Termin dringend auf, persönliche Besuche im Bürogebäude zu unterlassen. Die meisten Angelegenheiten können per Post, E-Mail, Telefon oder online erledigt werden. Wenn Sie nur etwas zur Hand haben, benutzen Sie bitte die Mailbox.

Zusätzlich zu den Sprechstunden für Termine unterhält das Sozialamt das Angebot von Sprechstunden für Notfälle. Notfälle sind Armut, zerstörerische Obdachlosigkeit und Bestattungen. Im Foyer des Rathauses von Lankwitz führen die Piloten ein kurzes Vorgespräch mit den Betroffenen, um ihre Bedenken zu klären. Wenn sich herausstellt, dass kein Notfall vorliegt, wird ein persönlicher Termin vereinbart.

ExFunds

Während des Interviews im Amt für soziale Angelegenheiten reicht es aus, eine einfache Mund- und Nasenabdeckung (z. B. Alltagsmaske) zu tragen.

Das Amt für soziale Angelegenheiten überwacht die Entwicklung der Pandemie genau und kann schnell auf veränderte Situationen reagieren. Oberste Priorität hat der Gesundheitsschutz für Kunden und Mitarbeiter. Trotz der steigenden Impfrate in den Hochrisikogruppen ist weiterhin Wachsamkeit erforderlich. Die Inzidenzwerte im Landkreis Steglitz-Zehlendorf sind in den letzten Tagen wieder leicht gestiegen. Um weitere Schritte in Richtung Normalität zu unternehmen, wird jeder Einzelne gebeten, die Kontakte auf ein absolutes Minimum zu reduzieren.

Die sieben Senioren-Freizeitzentren des Bezirks bleiben vorübergehend geschlossen.

.
Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

How to whitelist website on AdBlocker?