Pankow

Corona-Checks – gemeinsame Nutzung von Ordnungsamt und Polizei in Straßenbahnen

Corona-Checks – gemeinsame Nutzung von Ordnungsamt und Polizei in Straßenbahnen

Pressemitteilung vom 29.11.2021

Am Donnerstag, 25. November 2021, fand ein gemeinsamer Einsatz von vier Mitarbeitern der Polizeidirektion 14 und drei Mitarbeitern des Allgemeinen Sicherheitsdienstes mit Kontrollen zur Einhaltung der 3G-Regeln im ÖPNV statt Weißensee wurden auf den Straßenbahnlinien M 12, Rennbahnstraße bis Antonplatz und M 4, Antonplatz bis Prenzlauer Berg – Mollstraße/Otto-Braun-Straße sieben Verstöße festgestellt und entsprechende Meldungen gemacht.
In diesem Zusammenhang ist besonders hervorzuheben, dass im Gegensatz zu anderen Einsätzen die Präsenz der Sicherheitskräfte bei den anderen Passagieren auf äußerst positive Resonanz gestoßen ist.
„In dieser Pandemie-Situation sind wir immer in gewissem Maße auf die Solidarität und das Verantwortungsbewusstsein jedes Einzelnen angewiesen“, erklärt Manuela Anders-Granitzki, Bezirksrätin für Ordnung und öffentlichen Raum. „Es ist erfreulich zu sehen, dass die Mehrheit der Passagiere die aktuellen Maßnahmen zum Infektionsschutz akzeptiert und ihnen auch aus eigener Überzeugung folgt. Danke, lieber Pankower! “, fuhr der Stadtrat fort.

Am Donnerstag, 25. November 2021, fand ein gemeinsamer Einsatz von vier Mitarbeitern der Polizeidirektion 14 und drei Mitarbeitern des Allgemeinen Sicherheitsdienstes mit Kontrollen zur Einhaltung der 3G-Regeln im ÖPNV statt Weißensee wurden auf den Straßenbahnlinien M 12, Rennbahnstraße bis Antonplatz und M 4, Antonplatz bis Prenzlauer Berg – Mollstraße/Otto-Braun-Straße sieben Verstöße festgestellt und entsprechende Meldungen gemacht.
In diesem Zusammenhang ist besonders hervorzuheben, dass im Gegensatz zu anderen Einsätzen die Präsenz der Sicherheitskräfte bei den anderen Passagieren auf äußerst positive Resonanz gestoßen ist.
„In dieser Pandemie-Situation sind wir immer in gewissem Maße auf die Solidarität und das Verantwortungsbewusstsein jedes Einzelnen angewiesen“, erklärt Manuela Anders-Granitzki, Bezirksrätin für Ordnung und öffentlichen Raum. „Es ist erfreulich zu sehen, dass die Mehrheit der Passagiere die aktuellen Maßnahmen zum Infektionsschutz akzeptiert und ihnen auch aus eigener Überzeugung folgt. Danke, lieber Pankower! “, fuhr der Stadtrat fort.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.