Marzahn-Hellersdorf

Buchvorstellung "Zugang verwehrt. Keine Chance in der Klassengesellschaft"

Am Donnerstag, dem 15. Dezember 2022 um 18:00 Uhr lädt die Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung ins Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost, Albert-Kuntz-Str. 42, 12627 Berlin, zu einer Buchvorstellung von Francis Seecks “Zugang verwehrt. Keine Chance in der Klassengesellschaft” mit anschließender Gesprächsrunde, ein.

Über gesellschaftliche Klassen zu sprechen, wirkt heutzutage häufig rückständig, verstaubt und trocken. Francis Seeck schafft es den Elefanten im Raum wieder neu in den Blick zu bekommen: Wir leben in einer Klassengesellschaft mit enormen sozialen und ökonomischen Unterschieden, die sich zunehmend verschärfen. In dem neuen Buch spricht Francis Seeck darüber, warum der Weg zu Bildung, einer angemessenen Wohnung, eine ertragreiche Lohnarbeit und einer guten Gesundheitsversorgung, selbst bis hin zu einer anständigen Bestattung nicht für alle Menschen gleich zugänglich ist. Und das obwohl wir in einem reichen Land leben, wo alle die “gleichen Chancen” bekommen sollen. Ein entscheidender Grund: Klassismus. Dieser Begriff erfasst, dass viele Menschen aus einkommensarmen Klassen aufgrund ihrer Klassenherkunft oder Klassenposition diskriminiert und ausgegrenzt werden. Wir wollen mit Francis Seeck darüber sprechen was Klassismus bedeutet, wie diese
Diskriminierungsform wirkt und wie wir ihr entgegenwirken können.

Der Eintritt ist frei!

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Siehe auch  STZ Hellersdorf-Ost: Multimedia-Reisevortrag Island

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.