Marzahn-Hellersdorf

Buchpräsentation „Angekommen?!" und Abschlussveranstaltung des BENN-Programms

Buchpräsentation “Angekommen?!” und Abschlussveranstaltung des BENN-Programms

Pressemitteilung vom 12. Oktober 2021

Bei der Mittwoch, 20. Oktober 2021, der Träger „Kiek in – Soziale Dienst gGmbh“ stellt dies im Rahmen einer Maßnahme des Programms vor BENN – Berlin entwickeltes Buch „Angekommen?!“
Der Geschichtenband beschreibt die Lebensgeschichten alter und neuer Nachbarn im Bezirk Marzahn Nordwest.
Die Autoren des Buches sprachen mit den Bewohnern und fragten sie, was sie nach Marzahn geführt hat, welche Erwartungen sie haben und wie das Leben in Marzahn NordWest ist. Die Buchpräsentation ist zugleich die Abschlussveranstaltung der aktuellen Programmphase BENN – Berlin entwickelt neue Quartiere in Marzahn Nordwest.

Die Bewohner von Marzahn NordWest treten selten als Protagonisten in einem Buch auf. Aber diesmal ist es so. Das Ergebnis ist „Angekommen?! Lebensgeschichten alter und neuer Nachbarn am Rande Berlins“ mit insgesamt 24 Geschichten über Bewohner des grünen Bezirks am Rande der Hauptstadt. Lustig und traurig, nachdenklich und lebendig, einfach und kompliziert – die Geschichten spiegeln den Blick auf Marzahn von innen wider und regen zum Nachdenken über das eigene Leben an. Die Geschichten handeln von alten und neuen Nachbarn in Marzahn (mit und ohne Migrations- und Flüchtlingserfahrung). Sie kommen aus Deutschland, Iran, Irak, Burkina-Faso, Syrien, Vietnam, Ukraine, Polen und Kasachstan. Zu diesen 24 Geschichten gehört auch ein Nachruf; An Günter Beckert wird erinnert, ein engagierter Bewohner, der sich jahrelang für ein besseres Zusammenleben im Kiez einsetzte und am 24. Mai 2021 starb. Drei der Geschichten entstanden nicht als Interviews, sondern als Beiträge der Bewohner Rolf A. Götte, Wolfgang Kluge und Marianne Marquardt.

Das Buch enthält auch kleine, aber wichtige Statistiken und Daten zum Landkreis – zum Beispiel erfahren die Leser, warum der Bahnhof Ahrensfelde heißt. Das Buch enthält auch Porträts der Protagonisten, Aufnahmen aus dem Stadtteil aus verschiedenen Jahren von Bewohnern und Menschen, die hier arbeiten. Der Stadtteil wird für die Leser plötzlich sehr lebendig, sichtbar und bunt.

Das Autorenteam des Buches sind Marion Baumann, Oleksandra Bienert und Axel Matthies. Der Geschichtenband (inklusive Abbildungen) wurde im September 2021 fertiggestellt und durchgeführt von BENN – Berlin entwickelt neue Quartiere (BENN Marzahn NordWest) gefördert.
Bei einer festlichen Buchpräsentation am 20. Oktober 2021 erhält jeder Interviewpartner einen Geschichtenband. Die Buchpräsentation ist zugleich die Abschlussveranstaltung der aktuellen Programmphase BENN – Berlin entwickelt neue Quartiere in Marzahn Nordwest.
Wenn Sie an der Präsentation teilnehmen möchten, schreiben Sie an benn-nordwest@gmbh-kiekin.de.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.