Tempelhof-Schöneberg

Bezirksstadträtin Angelika Schöttler begrüßt Senator Geisel zu einem Rundgang in Lichtenrade

Würdigung der Alten Mälzerei, der aktuelle Stand des Wohnbauprojekts Lichtenrader Revier und der Bauarbeiten auf der Bahnhofstraße sind Themen

Die feierliche Enthüllung der Städtebauförderplakette für die Alte Mälzerei

Andreas Geisel, Senator für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen, würdigt mit der Städtebauförderplakette die Alte Mälzerei – eines der Projekte, die mit Hilfe der Städtebauförderung in Lichtenrade umgesetzt werden. Die Plakette wird an besondere Förderprojekte vergeben. An der Alten Mälzerei wird sie in der Nähe des Haupteingangs neben einer bereits vorhandenen Tafel platziert, die die Vergangenheit des Gebäudes vorstellt.

Angelika Schöttler, stellvertretende Bezirksbürgermeisterin und Bezirksstadträtin für Stadtentwicklung und Facility Management, freut sich über die Würdigung des denkmalgeschützten Gebäudes:

“Wenn es ein Städtebauförderprojekt gibt, das die Plakette verdient, dann die Alte Mälzerei. Schön, dass die Vielfältigkeit des Nutzungsangebots und dessen Ausgestaltung deutschlandweit anerkannt werden.”

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Siehe auch  Fahnenhissung zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Kindern

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.
Webdesign Agentur Daniel Wom hat 5,00 von 5 Sternen 51 Bewertungen auf ProvenExpert.com